live aus kenya

es gibt einige radiosender hier die inzwischen ein live-stream ins web senden, zb. capital fm oder kiss100.

wer mal aktuell reinhören möchte kann das aus dem internet mit dem mediaplayer:

KISS 100 ON AIR

CAPITAL FM

Wenn ihr keine Flatrate habt kann ich euch ein aktuelles angebot weitervermitteln, das wir dankend abgelehnt haben.

Die Firma Africa Expeditions hat uns für den Süd-Sudan folgendes angebot unterbreitet:

falls ihr probleme mit eurem internetzugang habt, oder noch kein dsl verfügbar ist, – was in abgelegenen orten ja durchaus vorkommt – kann ich euch gerne das angebot weitervermitteln. allerdings sollte bei euch dann auch ein echt nettes AF-EX CAMP in der nähe sein.

Wenn ihr infos benötigt könnt ihr mich gerne anrufen.*

(17,79 EUR/min Hotlinegebühren :))

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

2 Gedanken zu „live aus kenya&8220;

  1. Ach ja, jetzt würde sich ja solch ein digitales Funknetzwerk im Kurzwellenbereich bezahlt machen mit Anbindung ans Inet. Schade, da&zslig; es das noch nicht gibt in der Ecke, würde sich direkt lohnen. HQ in NBO mit Broadbandinetanschluss und Funknetzwerk, alle Missionen drau&zslig;en wären dran gekoppelt und bräuchten keinen überzogen teuren Satlink. Und für mail und surfen würde es bestimmt funzen.

    Frage: beinhaltet das Angebot auch nen Uplink ??

Kommentare sind geschlossen.