Riesenkalamar fotografiert

Schon heute morgen fand ich den Artikel auf slashdot.com. Japanischen Forschen gelang es zum  ersten Mal ein Riesenkalamar lebend zu Filmen _zum ersten mal! Ok, wir leben im Jahr 2005? Das Vieh ging in 900m Tiefe in die Falle und ließ, als quasi zusätzlichen Beweis, eine fast 6m lange Tentakel zurück. Bisher fand man die Dinger wohl nur tot an der oberfläche. Weitere Infos und Bilder für alle neugierigen:

Schon cool was alles noch so unerforscht ist. "Wenn die Menschen wüssten was sie alles nicht wissen…."

Riesenkalamar
(Das Bild hab ich nicht selbst gemacht, ist von irgendwo aus dem Internet)

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

Ein Gedanke zu „Riesenkalamar fotografiert

  1. Das Teil würde vorzügliches Sashimi oder auch Sushi ergeben. Mit Sojasauce und bi&zslig;chen Wasabi kann man da sicherlich ganz Europa mit einer Tentakel versorgen.

    Hmm. 5 Erdteile? Für jeden eines :-)

    Stimmt wirklich – wenn die Menschen wüssten was sie nicht wissen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.