Menschen gesucht

Hotlines nerven. Vor allem dann, wenn sie 1,85 EUR/min kosten und man sich die ersten 10min mit einem stupiden Telefoncomputer beschäftigen muss, bis man endlich einen Mitarbeiter in der Leitung (hat der einen dann doch wieder in eine andere Abteilung durchstellt). Bei o2 lernt man nach einigen Anrufen einfach 33333… einzugeben. Man wird dann direkt zu einem Berater (einem echten Menschen) durchgestellt. Mit jeder neuen Hotline kann man sich erneut auf geld-, zeit- & nerventötendes Nummerngeklicke einstellen, bis man “den Code” gefunden hat.
Liebe Dienstleister, so nicht! Gethuman.com stellt eine kostenlose Datenbank zur Verfügung, in der aufgelistet wird wie man am schnellsten den Sprachcomputer umgeht, um persönlich beraten zu werden. Die Datenbank wird von den Anwendern selbst gepflegt. Derzeit werden nur Nummern für die USA und UK gepflegt. Mit Sicherheit wird in den nächsten Wochen ein ähnlicher Service für deutsche Servicerufnummern auftauchen. Ein Aufatmen wird unter allen Hotlinegeplagten zu hören sein ;-).

Übrigens erinnert mich das Ganze an BugMeNot.com, eine Seite die Benutzernamen und Passwörter bereitstellt, um oft überflüssige Registrierung auf Webseiten zu umgehen.

(via silicon)

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

Ein Gedanke zu „Menschen gesucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.