ein schneller V-Server Vergleich

Eigentlich wollte ich nur ein Serverupgrade machen. Hosteurope haben ihre Angebot umgekrempelt und VPS 2.0 daraus gemacht. Von meinem 1.0 Paket ist natürlich kein Upgrade möglich. Wenn ich die Vorteile des neuen Angebotes möchte bin ich quasi Neukunde. Ich muss Setup-Gebühren zahlen und alle Daten selbst zum neuen System migrieren und da nach den alten Vertrag kündigen. Nur die vorhandenen Domains können über das Kundencenter aktualisiert werden. Dann kann ich mich bei der Gelegenheit ja gleich nach einem anderen Angebot umsehen, zumal die Domains zukünftig unabhängig von http.net verwaltet werden sollen.

Ein schneller Blick in die Runde hat folgende subjektive unvollständige Auflistung ergeben:

Hosteurope

Hosteurope VPS Hosting, im Angebot wäre SUSE Linux 10, Plesk 8, 256MB RAM, 15GB HDD, 1000GB Traffic

14,99 EUR, dazu 19,99 Setup, Vertrag monatlich

Strato

Strato V-Server, SUSE Linux 9.3 mit Plesk 7.5 Reloaded, 256MB RAM, 15 GB HDD, 750GB Traffic

14,90EUR/Monat, 4 Wochen testen, 12 Monate Vertrag davon 3 Monate kostenlos

1blu

Nachdem man lange nichts negatives mehr gehört hat, sehen die Fakten verlockend aus:

SUSE 10, Plesk 8, 400MB RAM, 18GB HDD, Traffic unbegrenzt

16,90EUR/Monat, 12 Monate Vertrag, 2 Domains inkl.

1und1

Virtual Server, SUSE 9.3, Plesk 8, ? RAM, 15GB HDD, 500GB Traffic

19,99EUR/Monat, 12 Monate Vertrag, 19,90 Setup, 1 Domain inkl.

Lycos

kein SUSE dafür aber große Auswahl anderer Systeme, kein Plesk, 256MB RAM, 10GB HDD, 100GB Traffic

19,95EUR/Monat

Interessant ist evtl. das kleine Angebot ab 5,95EUR/Monat

netcup

kein SUSE aber diverse andere Distributionen inkl. Ubuntu, 256MB RAM, 15GB HDD, 300GB Traffic

Der normale V-Server 15EUR/Monat, Managed V-Server 18EUR/ Monat inkl. Confixx, jeweils 5EUR Setup.

(danke für den Hinweis Andreas)

mediatemplate

Der Grid-Server von mediatemplate (mt) bietet eine coole Kombination aus Leistungen zu einem unschlagbaren Preis, vor allem wenn man kurzfristig mehr Ressourcen benötigt (Heise Effekt). Allerdings habe ich hier und da von ein paar Kinderkrankheiten gelesen. Aber inzwischen scheint sich das ganze doch wieder positiv zu entwickeln.

100GB HDD, 20USD/Monat

(danke für den Hinweis Manuel)

Fazit

Hosteurope ist eigentlich nicht schlecht, der Service ist ok und die Hotline kostenlos und ich habe im letzten Jahr keine negativen Erfahrungen gemacht. Aber auf Bestandskunden scheinen sie keinen großen Wert zu legen. Bei den ganz großen, Strato & 1und1, habe ich schon anderweitig schlechte Erfahrungen gemacht und bin deshalb etwas vorsichtig. Von 1blu hat man anfangs nicht viel gutes gehört, aber inzwischen? Die Angebote sehen gut aus. Die Managed V-Server von netcup sind günstig, allerdings gefällt mir Confixx dabei nicht. Lycos bietet leistungsmäßig keine alternative, zumal keine Software wie Plesk dabei ist. Mediatemplate wäre vielleicht ein Experiment wert…

Hinweis: Die Angebote habe ich am 19.12.2006 recherchiert. Die Preise ändern sich in diesem Bereich relativ schnell, deshalb sollte man immer nochmals selbst vergleichen.

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

20 Gedanken zu „ein schneller V-Server Vergleich

  1. Hi Felix. Ist ja nett wenn der Hoster persönlich kommentiert. Leider kenne ich weder VHCS noch SysCP (deshalb hatte ich sie auch nicht erwähnt). Vielleicht werde ich eure Server doch mal testen.

  2. was ist an Plesk bitteschön so toll?

    ist IMNSHO das schrottigste, mieseste admin-system auf dem Markt. ganz beschissene usability. dagegen sind websites im stil 1996 noch richtig dufte und benutzerfreundlich.

    cu, w0lf.

  3. @fwolf – ich hatte bisher leider keinen vergleich außer confixx und das fand ich nicht wirklich prall. Zumindest die Versionen die ich kenne waren recht eingeschränkt nutzbar im Vergleich zu Plesk, aber Ahnung hab ich davon nicht wirklich. Von den OSS admin-systemen hört man eben auch nicht nur gutes bei der Sicherheit und Usability. Und leider habe ich einfach nicht die Zeit und das Knowhow alles von Hand zu konfigurieren.

  4. Also Confixx kann eigentlich alles was man bei der Serveradministration benötigt. Wüßte jetzt hnicht was da fehlen sollte ;-)

    Plesk mag ich persönlich auch nciht so. Da muss man etliche Klicks ausführen um weniges zu erreichen. Aber meine Meinung soll da mal nicht zählen.

    Wie gesagt, ein Testaccount wird gerne zur Verfügung gestellt.

  5. Hi,

    ich find Host Europe immer noch am zuverlässigsten in Bezug auf gleichbleibende Qualität des Produkts. Outages oder Performace-Probleme habe ich dort so gut wie nie mit meinem VPS 2.0. Und das müssen die anderen erstmal schaffen.

    ~g

  6. Hi Cedric, hast du mal probiert, bei hosteurope den telefonsupport anzurufen und evtl ein bißchen zu verhandeln?

    Vielleicht sind die ja ganz kulant, so dass du doch nicht “Neukunde” werden musst.
    Hab selber sehr positive Erfahrungen mit dem Telefonsupport/Kundenservice (ist sogar kostenlos) gemacht – dabei gings bei mir nur um eine einzige .de-domain – mehr nicht.

  7. @micha, ja klar, den kenn ich gut den support. ich kann auch schon auswendig welche zahlen ich eingeben muss damit ich an der richtigen stelle lande. Leider ist der Support von dort sehr unterschiedlich. Es kommt eben immer stark drauf an bei wem man landet. Aber verhandeln kann man mit denen nicht, es ist eben nur der Telefonsupport. Allerdings war das erste Telefonat mit 1blu sehr ernüchternd. (Blondinenpower)

  8. Wollte wegen mehr Plattenplatz vom Hosteurope VPS M zu VPS L 2.0 wechseln.
    Habe dann mal das PHP benchmark Script bench.php auf beiden laufen lassen. Ergebnis: Das neue VPS L ist deutlich langsamer als das alte VPS M.
    VPS M: ca. 53
    VPS L 2.0 ca. 80
    Sicher ist die Ausfuehrungsgeschwindigkeit von PHP Sripten nicht das einzige Performance Kriterium. Dennoch erwarte ich bei einem groesseren Paket (mit einem “****” Power Server…) zumindest etwas mehr Rechner Performance als bei dem kleinen Paket.

  9. Hallo Stefanix, vielen Dank für den Hinweis. In der Tat sollte das VPS2.0 L doch schneller sein als VPS M! Man zahlt immerhin 5EUR mehr / Monat. Allerdings ist beim V-Server natürlich immer noch die Frage was alle andern 6-10 Kunden installiert haben. Deshalb ist es natürlich vorstellbar das ein VPS M evtl. nur noch wenige Kunden drauf hat und deshalb schneller ist… Kannst du mir sagen wo es das bench.php gibt? Dann könnte ich noch ein paar Ergebnisse beisteuern.

  10. Hallo!
    Nachdem ich ein paar Jahre bei netdirekt.net für 20,-/Monat einen “richtigen” Server gemietet hatte, mir dann bei der betagten aber das Risiko eines Hardware-Ausfalls (es gab keine kostenlose Backup-Möglichkeit) zu groß wurde, habe ich für die letzten 12 Monate hatte ich einen kleinen VPS für 10,-/Monat bei 1&1 gemietet und damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht:
    Leider war die Leistung derart begrenzt, dass MySQL regelmäßig abstürzt und dann meine Postfächer nicht erreichbar sind. Selbstredend durfte Plesk auch nur auf Bedarf gestartet werden. Andere Spielereien, die ich auf dem vorherigen Server ausprobiert hatte (Shoutcast, Tomcat, …) konnte ich so natürlich gleich vergessen.

    Und jetzt ratet mal, was mir der Support vorgeschlagen hat! Ich solle Upgraden! Ich, mit 500MB Traffic, 5 Domains und 2 Postfächern soll also 10 Euro mehr bezahlen…! Nach mehreren Beschwerden kamen lediglich ein paar Tipps, wie ich MySQL so herunterschraube, dass es wenigstens durchgängig läuft. D.h. die MySQL Konfiguration ist jetzt auf einen Rechner mit ca. 8MB RAM zugeschnitten. Auch bei Apache habe ich alle Module herausgeschmissen, die ich nicht brauche (CGI, Perl).
    Doch das alles hilft nur soweit, dass der Server wengistens meine Emails zuverlässig empfängt und ein paar wenige Webseiten hostet.

    Ich habe schließlich fristgerecht gekündigt und versuche mein Glück bei mit einem VPS Hosteurope. Im Nachhinein hätte ich auf Nichterfüllung des Vertrages plädieren und auf ein Sonderkündigungsrecht pochen sollen… aber das war mir der Stress nicht wert.

    Also: FINGER WEG VON 1&1!

  11. Einen eigenen Server-Vergleich hättest du nicht machen müssen. Es gibt mitlerweile viele Portale die dir die Arbeit abnehmen.

  12. @Server – danke für die qualifizierten Beiträge und die offensichtliche Schleichwerbung. Es handelt sich um einen Blogpost der mit einem Datum versehen ist. Das Tarife 1,5 Jahre später nicht mehr aktuell sind ist wohl für die meisten Leser offensichtlich…

  13. Da ich gerade auch auf der Suche nach einem VServer bin – und die Tarife ja schon etwas älter sind ;-) – ein paar Bruchstücke meiner Recherche:

    Bei Hosteurope gibt es im Moment für 19,99 / Monat den VSL XL mit:
    SUSE/Ubuntu, Plesk 8, 512MB RAM (1.024 dyn.), 30GB HDD, 1.500GB Traffic

    Ich habe mir diverse andere Anbieter angesehen: Strato, 1und1, 1blu, Evanzo, Lycos, netcup …
    Kein anderer bietet vorab so viel Informationen wie Hosteurope.

    @Cedric: Bist Du mit Hosteurope zufrieden?

    Ciao,
    Mike

  14. Hi Mike, ja, Hosteurope ist derzeit der einzige Hoster den ich bisher uneingeschränkt empfehlen kann. Der Support ist im Vergleich zu allem anderen einfach gut. Und auch sonst bin ich einfach rundum zufrieden. Ich kann dich auch gerne werben, wenn du tatsächlich dort einkaufst ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.