Die besten Tipps für's Liveblogging

Confrence BloggingIch selber habe mich bisher auf diversen Konferenzen (z.B. BarCamps) immer zurückgehalten direkt „aus der ersten Reihe“ live zu bloggen, zum Glück übernimmt das meist Oliver Gassner. Kurz vor dem nächsten BarCamp in München lohnt es sich vielleicht etwas Power-Blogger-Techniken anzueignen. Ethan Zuckerman hat nach der TED 2007 Konferenz seine Erfahrungen in dem Artikel The Art of Conference Blogging zusammengestellt. Bruno Giussani von Lunch over IP hat daraus die besten Tipps mit seinen eigenen Ideen als PDF zusammengestellt: Tips for conference bloggers (485 KB). Bloggen aus der „ersten Reihe“ scheint nicht angebracht. Ich bin jedenfalls gespannt auf das BarCamp. Ob ich Live bloggen werde – hm, das wird sich zeigen…

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

5 Gedanken zu „Die besten Tipps für's Liveblogging

  1. CG, Du bist einfach nicht hip genug: 1. hast Du ja (trotz Umhängetasche) kein stylisches MacBook um in der ersten Reihe glänzen zu können, sondern *nur* ein 2,9kg DELL bzw ein lames ThinkPad (es sei denn es läuft auf einem X-System), und 2. wird es aus den o.g. Gründen daher an der Connectivity scheitern.

    *fg*

    Nee, ernsthaft: ich glaube mittlerweile dass der Ethan – und so hatte er es ja auch selber beschrieben – genau aus dem Grund blogt, damit er nicht seine mangelnde Sozialkompetenz zum Smalltalk auspacken muss. Die dann wohl eher in einen Monolog seinerseits ausufern würde…

    Was ich am Livebloggen interesssant finde, sind weniger diese Robert Scoble Starallüren mit „Erster!“ Schreien bzw. „i know this and that guy“, als vielmehr mal nen Abstrakt zu liefern für die vielen Interessenten, die leider nicht teilnehmen konnten. Und da ist der „live“ Faktor imho eher nur der besseren Wiedergabe dienlich.

  2. Liveblogging vom Barcamp? Nur wenn wir zusammen eine Session machen … dann brauchen wir Leute die mitbloggen ;)

    Ich wollte meinen Tipp noch beitragen – mein persönliches Wiki. Im Normalfall schreibe ich den „Mitschrieb“ in mein Wiki – für reinen Eigennutz und ohne Rücksicht auf Typos etc. – kann aber dennoch verlinken etc etc.

    Und manchmal wird aus dem Wiki-Mitschrieb ein ausgefeiltes Posting. Dann hat man beides: Leser können profitieren und der Mitschrieb ist die grobe Gedanken- oder Erinnerungskrücke für einen selbst.

    Ich freu mich schon auf München – Party hin oder her ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.