Floh: Your Underground Trödeldealer

Floh nennt er sich, heißt eigentlich Rudolf, hat mal diverse Natur- und Geisteswissenschaften studiert und ist wohl der bestbekannte Trödeldealer in Tübingen – und Weltweit. Gestern hat er jedenfalls auf Anfrage spontan zwei Kerzenständer aus Metall angeschleppt. Lieferzeit 15 Minuten – genau 15 Minuten. 11 ist seine Glückszahl, also elf Euro für das Blech, immerhin liegt der Schrottpreis derzeit bei 255 EUR/Tonne. Wenn man gerade nichts braucht, bekommt man halt einen Dackel, oder Pudel oder Esel, oder was auch immer aus Pfeifenputzern gebaut, ob man will oder nicht. Auch in diversen Zeitungsartikeln wurde über ihn berichtet, selbst in der New York Times, neunzehnhundersechsundachzig, erzählt er stolz. Noch ein paar Sprüche, klar jeder kennt Floh. Der Ledergürtel für die Studentin die gerade vorbeikommt ist auch nicht vergessen, selbst auch die Lans neben uns auf der Treppe fragen “Hey Alter, kannst du uns auch so ein Tier basteln?

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

5 Gedanken zu „Floh: Your Underground Trödeldealer&8220;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.