Notiz: Es ist Freakstock …

und ich bin zuhause – und ich vermisse es. Schade, dass die Freakstock’ler so wenig live ins Web stellen. Aber vielleicht bin ich da auch etwas von der Web2.0 Community etwas verwöhnt worden. Ich finde jedenfalls keine Twitterer, kaum Flickrer oder Ipernityer und auch keinen kleinen Live-Blogger oder bin ich blind? Muss wohl echt gut sein, vielleicht gerade weil es ziehmlich offline ist…

Ein wenig findet man immerhin auf der Homepage: FAZ, Bilder und Webcam (Hilft aber nichts bei Nacht).

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

3 Gedanken zu „Notiz: Es ist Freakstock …&8220;

  1. Du bist gut! Bei der Bandauswahl, den tollen Leuten und richtig guten Referenten kann man doch nicht auch noch ans Bloggen, Fotos einstellen oder Filme hochladen denken ;-) Noch dazu in Ermangelung des schon erwähnten WLans…
    Es war jedenfalls ein Traum – oder in der Sprache der Freaks: einfach geil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.