DIY Workshop

Wenn es um Do It Yourself (DIY) geht, ist JKE mein großes Vorbild. Heute wollte ich auch mal ein Bild von dem zerlegten Gadgethaufen auf meinem Schreibtisch veröffentlichen, hier:

Gadgethaufen: W350i zerlegt
Gadgethaufen: W350i zerlegt

Es handelt sich um das zerlegte Sony Ericsson W350i meiner Schwester in welches das neue gebrauchte Display von Ebay rein musste. Den Tipp das Kunststoffgehäuse mit dem Gitarren-Plektrum aufzuhebeln habe ich vom Meister selbst. Auch mein Minischraubendrehersatz inkl. mini Torx hat gute Dienste geleistet. Wie man das Dingens auseinanderbekommt kann man hier nachsehen – man sollte aber trotzdem genau aufpassen, man hat am Ende eine ganze Menge winzige Bauteile überall. Eine Taschenlampe zum Suchen auf dem Boden und eine Pinzette sind auch ganz brauchbar! JKE nimmt wohl auch immer einen Schluck Isopropanol für klinische Reinheit und gegen die zittrigen Hände (ist wohl der deutsche Changaa). Das muss ich mir aber erst noch besorgen…

Demnächst sollte ich dann auch endlich meine Canon EOS 300d reparieren zerlegen – vielleicht bekomm ich den Auslöser ja wieder hin. Dann gibt es hier auch wieder Bilder in besserer Qualität…

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

4 Gedanken zu „DIY Workshop

  1. Hey, coool!

    Wenn das zu viel Arbeit ist, kannst Du den Auslöser auch erstmal mit nem Isopropanol-getränkten Q-Tip anfeuchten und ein paar Mal drücken. Meistens sind nur die Kontakte verdreckt. Also mit Isoprop rein und dann mit Druckluft rausblasen. Gleiches gilt übrigens für angeblich alte Batterien in Fernbedienungen – unterhalb der (Tastatur-)Gummimatte bildet sich oft ein schleimiger Film, den man ganz einfach reinigen kann.

    Isopropanol gibt es in der Apotheke, ca. 2-3 Euro + Flasche. Sollte aber möglichst 99%ig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.