Tag Archives: DRM

Endlich wieder Musik kaufen!

Sir Simon beim Konzert mit seinem iPod
Sir Simon beim Konzert mit seinem iPod

Ich kann endlich wieder Musik kaufen wie ich es mir vorstelle, online, schnell, preiswert und vor allem DRM-Frei! Was mich diese DRM Sch*** schon Nerven gekostet hat, zwei drei Jahre später scheint es langsam wahr zu werden. Seit Anfang April kann man sich MP3′s in 256kbps bei Amazon herunterladen. Erfreulicherweise gibt es einiges schon ab 77ct/Song und einige Alben für unter 5,-EUR. Der Amazon-Downloader funktioniert sowohl unter Windows als auch hier unter Ubuntu prächtig. Ich habe das gleich mal getestet, nachdem Sir Simon seine CD’s in Berlin vergessen hatte und alle Buddies gerade Anna Ternheim twittern, bloggen und facebooken.

Inzwischen gibt es auch immer mehr Anbieter von Filmen und auch Amazon – allerdings vorrangig in USA wie Golem meldet. Sicherlich wird das Angebot in nächster Zeit auch hierzulande verbessert. Damit wäre man dann nicht mehr an die überteuerte & nervige Videothek gebunden.  Es wird also Zeit mir einen schnelleren Netzzugang zu besorgen, die Technik im Wohnzimmer ist ja auch schon fast komplett…

Die Bibel auf deinem Mobiltelefon

DRM BibleUnglaublich – eben freue ich mich über DRM freie Musik und keine Minute später lese ich, dass es die Bibel von der United Bible Societys Gesellschaft zum Download gibt – kostenpflichtig und DRM-Geschützt:

Der WAPService soll gegen Entgelt in gut 150 Ländern in mehreren Sprachen abrufbar sein. Derzeit gibt es die vier Evangelien in Englisch, Spanisch, Russisch, Portugiesisch und Afrikaans. Im Laufe des Jahres 2007 will die Bible Society weitere zwölf europäische, fünf afrikanische und sieben asiatische Sprachen hinzufügen.

Die Bibeltexte zum Herunterladen sind DRM-geschützt, der Download soll je nach Verbindung zwischen ein und zwei Minuten dauern. Ein Download ist auf alle Mobiltelefone, die Java unterstützen, möglich. Die Bible Society bietet einmal das Neue, einmal das Alte Testament als vermutlich kompletten Download an. [via Golem]

Kostenlose Alternative – Die Go Bible

Viele Bibelübersetzungen in vielen Sprachen sind inzwischen Public Domain und somit Lizenzfrei verfügbar. Ich selbst verwende die alte Luther-Übersetzung, die man sich bei go-bible.org kostenlos herunterladen kann. Sie funktioniert problemlos mit meinem Sony-Ericsson K610i. Weiter gibt es auf MoBible weitere Sprachen und Downloads für PDA und Handy, allerdings wohl nur via WAP-Browser auf http://mobible.mobi. Da frag ich mich doch warum ich 12EUR bei der Bible Society zahlen soll.

Es ist ganz praktisch eine Bibel immer greifbar zu haben, kommt allerdings schon etwas proleten-haft wenn man im Gottesdienst auf dem Handy mitliest.

Winni Kuhn, Cedric Weber, Martin Dreyer mit den Volxbibel-CardsDie Volxbibel gibt es bisher noch nicht im Handy-Format. Dies ist allerdings zukünftig durchaus denkbar (Infos dazu 1, 2). Am Wochenende war (wie erwähnt) Martin Dreyer in der Gegend und ich wurde nach dem Gottesdienst spontan zum Essen eingeladen. Wenn ihr Martin bestechen wollt, versucht es einfach mal mit leckeren orginal schwäbischen Maultaschen. Er hat mindestens doppelt so viele weggehauen wie ich! ;-) War ein super Nachmittag mit viel Sonne.

Notiz: Das war's mit DRM

EMI und Apple werden künftig Musik auch ohne Kopierschutz zum Download anzubieten. Goodbye DRM, wir werden dich nicht vermissen. Vielleicht kann ich langsam mal wieder Digitale Musik kaufen gehen.

“Mit EMI kündigte heute die erste der vier großen Plattenfirmen an, künftig alle online verkauften Musiktitel auch ohne Kopierschutz anzubieten. EMI hofft, dass sich die Musikdateien ohne DRM und zudem in höherer Audio-Qualität besser verkaufen, lassen sie sich doch ohne Einschränkungen auf allen Abspielgeräten wiedergeben. Als Partner ist Apple im Boot.” [via Golem]

Jetzt fehlt nur noch die Abschaffung der GEZ!

Windows Media Player 11

Media Player ScreenshotNachdem ich hier und da schon über die beiden Beta-Versionen des Windows Media Player berichtet habe jetzt nur noch ein paar kurze Infos zum final Release. Inzwischen gibt es Version 11 (ohne Beta) in deutsch zum Download. Das Upgrade von der englischen Beta 2 funktioniert problemlos. Derzeit verwende ich trotz so manchem Ärger mit DRM und Lizenzen und trotz Songbird häufig den Media Player. Ich komme mit der Navigation einfach am besten zurecht. Interessant finde ich auch die Möglichkeit zukünftig Musik auf Endgeräte im Netzwerk streamen zu können. Natürlich fehlt mit noch das passende Endgerät im Wohnzimmer… Bezüglich DRM kommt mir einfach keine geschützte Musik mehr auf die Platte, so einfach ist das ;-).

Ja, ich bin auch genervt!

Die verdammten 20 Songs die ich für ein paar Öre beim schlechtesten Musikportal gekauft habe kosten mich nur Nerven!October 3rd is the Day Against DRM Eigentlich wollte ich doch “nur” Musik hören und nicht alle paar Monate Lizenzen aktualisieren, dann alle Songs einzeln neu downloaden, Fehlermeldungen in meinem Lieblingsbrowser erhalten, schlechte .wma-Dateien bekommen! Ich schlage meine Zeit lieber mit Musikhören tot. Es kommen nur noch selbst digitalisierte Daten auf meinen Rechner, selbst wenn ich sie Analog zusammenschnipseln muß. Kein Wunder dass russische Portale, dessen Namen nicht genannt werden dürfen, so erfolgreich sind. Dazu lässt es der Mediaplayer 11 nicht mal mehr zu existierende Linzenzen zu importieren, jedenfalls in Version beta 2. Hirnrissig! Kein wunder das solche Tools nicht zu bremsen sind…

(Infos zu Digital Rights Management / DRM)