Schlagwort-Archiv: Firefox

Firefox: Lieblingslinks mit Schlüsselwort

Wenn man für ein Lesezeichen ein Schlüsselwort vergibt, kann man die gespeicherte Seite durch Eingabe dieses Schlüsselwortes aufrufen. Ich verwende dies vor allem für Seiten, die ich recht häufig aufrufe. Um ein Schlüsselwort anzulegen, öffnet man ein vorher abgelegtes Lesezeichen mit rechter Maustaste und dem Klick auf Eigenschaften. Um Twitter aufzurufen habe ich beispielsweise einfach ein t als Schlüsselwort eingetragen (siehe Screenshot). Sobald man ein t in der Adresszeile eingibt wird man automatisch zu twitter.com geleitet (Nochmal zur Erinnerung wie man das mit Tastaturbefehlen erledigt: STRG + L, t, ENTER).

Lesezeichen Einstellungen

Suchen per Schlüsselwort

Auch für beliebige Suchfelder kann in Firefox ein Schlüsselwort angelegt werden. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste in ein Suchfeld auf einer Webseite und wählt “Ein Schlüsselwort für diese Suche hinzufügen…

Suche mit Schlüssel anlegen

Im nächsten Schritt speichert man ein Lesezeichen zu dem Suchfeld und gibt dabei ein Schlüsselwort ein. Im Beispiel habe ich das Suchfeld dieses Blogs ausgewählt und als Schlüssel “ms” vergeben.

Lesezeichen mit Schlüsselwort ablegen

Sobald man nun in der Adresszeile des Browsers “Schlüsselwort Suchwort” eingibt, wird im Blog gesucht. Um alle Beiträge zum Thema Firefox anzuzeigen reicht damit ein “ms firefox” in der Adresszeile. Ich habe mir für einige Suchformulare Schlüsselwörter abgelegt die ich nicht in der Firefox eigenen Suchzeile habe.

Ich lege Schlüssel nur für Seiten und Suchfelder an, die ich wirklich häufig verwende. Außerdem sollten die Schlüsselworte möglichst kurz und eingängig sein (z.B. rss für meinen RSS-Reader, tw für mein TWiki, ip für Ipernity), damit man sie in der Praxis auch verwendet.

Firefox: schöne Lesezeichen

In meinem ersten Artikel dieser Reihe habe ich beschrieben, wie man in Firefox den Navigationsbereich platzsparend einrichten kann. Dabei platziere ich die Lesezeichen-Symbolleiste rechts neben den Navigations-Symbolen, um die wichtigsten Links direkt sichtbar zu haben. Damit die Lesezeichen-Symbolleiste optisch ansprechender und gleichzeitig platzsparend wird, entferne ich die Titel der Lesezeichen damit nur die Icons (Favicons) als kleine Buttons bleiben.

Firefox - Lesezeichen als Icons
Schönere Lesezeichen mit Favicon als Button und ohne Titel

Um ein Lesezeichen in der Lesezeichen-Symbolleiste zu speichern verwendet man z.B. den Tastaturbefehl STRG + D. Wenn nur das Icon angezeigt werden soll, entfernt man den Titel der Seite im Feld Name und wählt als Speicherort den Ordner der Lesezeichen-Symbolleiste aus.

Lesezeichen ablegen

Um vorhandene Lesezeichen zu Bearbeiten klickt man mit der rechten Maustaste auf ein Lesezeichen und wählt Eigenschaften. Im Einstellungs-Dialog kann nun nachträglich der Name des Links entfernt werden.

Lesezeichen Einstellungen

Die meisten Webseiten haben inzwischen ein Favicon das somit als Button für unseren Link dient. In manchen Fällen (z.B. wenn man ein sog. Bookmarklet speichert) wird kein Favicon angezeigt. Um für diese Lesezeichen ebenfalls ein Icon anzuzeigen, kann man die Erweiterung Favicon Picker 2 installieren. Damit ist es z.B möglich fehlende oder auch vorhandene Favicons der Lesezeichen durch eigene (schönere?) Icons zu ersetzen.

Firefox 2 mit neuer Betaphase…

…so kommt man sich jedenfalls als Benutzer vor in den letzten Tagen. Fast täglich ein schnelles Update um Fehler der schnellen Updates durch wiederum schnelle Updates zu beheben bei denen erneut Fehler generiert werden, die aber wiederum durch schnelle Updates behoben werden können. Alles “kein Problem”, Version 2.0.0.8, 2.0.0.9, 2.0.0.10, 2.0.0.11, sicher bald 2.0.0.12? Es scheint als hätten die Entwickler Firefox 2 auf eine Betaversion zurückgestuft. So schön es ist, dass man sich bei Mozilla schnell um schwere Fehler kümmert, laufende Korrekturen teilweise schwerer Fehler sind nicht gerade ein gutes Zeichen.

Ständige Updates

Microsoft veröffentlicht passend dazu im IE-Blog einen Bericht über Sicherheitslöcher und Bugifxes im Internet Explorer und Firefox über die letzten 3 Jahre. Die veröffentlichen Statistiken kommen von Jeff Jones und sehen nicht gerade gut aus für den Firefox-Browser. Hier ein Vergleich der Sicherheitslücken ab Firefox Version 1.0 und dem zur selben Zeit vorhandenen IE 6.0 SP2: Continue reading Firefox 2 mit neuer Betaphase…

Firefox Tipps – Tastaturbefehle

FirefoxWie versprochen hier ein weiterer Teil zum Firefox-Browser. Gestern ist die Version 2.0.0.10 erschienen und Dank Autoupdate und DSL auch schnell aktualisiert. Leider haben sich in den letzten Updates wie auch in dieser Version Fehler eingeschlichen, die aber jeweils schnell behoben wurden (vgl. Golem).

Um komfortabel mit Firefox zu arbeiten, verwende ich Tastaturbefehle. Viele Benutzer übersehen erstaunlicherweise, dass die meisten Befehle direkt im Menü der jeweiligen Programme angezeigt werden. Bei Programmen wie Firefox die man täglich verwendet, lohnt es sich durchaus die wichtigsten Befehle zu kennen. Man kann damit viel schneller arbeiten als “Maus-Schubser”. Außerdem sind viele Befehle quasi standardisiert wie z.B. STRG + X (ausschneiden – man kann sich das X als Scherensymbol merken), STRG + C (kopieren – c wie copy), STRG + V (einfügen – das Symbol V wird häufig zum Einfügen von Handschriftlichen Notizen in Texten verwendet) und können natürlich in vielen anderen Programmen ebenfalls verwendet werden.

Firefoxspezifische Befehle

Hier die häufigsten Befehle:

  • STRG + L
    URL in Adresszeile eingeben. Es ist außerdem nicht nötig “www” einzugeben. Fast alle Webseiten werden auch ohne “www” angezeigt. Sollte der Webserver nicht korrekt konfiguriert sein, ergänzt Firefox das “www” automatisch.
  • STRG + T öffnet ein neues Tab, STRG + W schließt das geöffnete Tab.
  • STRG + B
    Öffnet die Lesezeichen. Falls die Social-Bookmark-Erweiterung von del.icio.us installiert ist weden die delicous Lesezeichen angezeigt. Die klassischen Lesezeichen können in diesem Fall durch STRG + SHIFT + B geöffnet werden. Mehr zu Delicious in einem kommenden Artikel.
  • STRG + D speichert die geöffnete Seite als Lesezeichen.
  • STRG + K
    Setzt den Cursor in das Suchfeld oben rechts. Bei gehaltener STRG-Taste kann dabei mit den Pfeiltasten (Pfeil nach oben bzw. nach unten) zwischen den Suchseiten gewechselt werden. Weitere Suchmaschinen können selbst erstellt, oder bei Mozilla.org oder Mozdev.org heruntergeladen werden.
  • STRG + F (Suchen eines Stichwortes innerhalb der angezeigten Webseite. Öffnet die Suchzeile unten links.)
  • STRG + H Öffnet den gespeicherten Verlauf. Dies ist manchmal hilfreich um eine kürzlich aufgerufene und wieder geschlossene Seite wiederzufinden.
  • STRG + + (Plus) Vergrößert den Schriftgrad (praktisch bei kleinem Text oder zum relaxten Lesen langer Texte) STRG + – (Minus) verkleinert, STRG + 0 (Null) setzt auf die Standardgröße zurück.
  • F5 lädt die aktuelle Seite erneut. F5 + STRG sorgt dafür, dass die Seite erneut vom Server und nicht aus dem Cache geladen wird.
  • STRG + Tab oder STRG + Bild-auf/Bild-ab blättert durch die geöffneten Tabs.
  • ALT + Pfeil links / rechts öffnet die vorige bzw. nächste Seite im Verlauf.

Eine komplette Übersicht der Befehle erhält man in der Firefox-Help.

Hinweis: Ich verwende Firefox unter Windows XP. Unter anderen Betriebssystemen kann es zu Abweichungen kommen. Teilweise nehmen auch installierte Erweiterungen oder andere Programme Einfluss auf die Tastaturbefehle.

Firefox Tweaks – Navigationsbereich optimieren

Einer der Vorteile des Firefox Browsers ist die Möglichkeit ihn schnell an die eigenen Wünsche anpassen zu können und gleichzeitig die Funktionalität mit Add-Ons zu erweitern. Mit wenigen Anpassungen kann man sich das tägliche Surferlebnis stark verbessern. In 2-3 Artikeln werde ich deshalb hier die nächsten Tage meine “Lieblingstipps” veröffentlichen. Heute die ersten Anpassungen die ich normalerweise sofort an fremden Feuer-Füchsen im Einverständnis mit dem Besitzer vornehme. Alle Hinweise gelten für Firefox unter Windows XP, unterscheiden sich aber bis auf eventuelle Details nicht bei Linux- oder Mac-Rechnern.

Beim Surfen möchte man vor allem eins, die Webseiten sehen. Um Platz zu sparen passe ich den Navigationsbereich an. Dazu im Navigationsbereich rechte Maustaste/Anpassen wählen.

Navigationsbereich anpassen

Bei geöffnetem Fenster “Symbolleiste anpassen” verschiebe ich nun die Addresszeile (URL) noch oben neben das “Hilfe” Menü. Rechts daneben wird das Suchfeld platziert. Da ich die Aktivitäts-Anzeige nie beachte, entferne ich sie – genauso wie das Symbol für die Startseite – aus dem Navigationsbereich, indem ich sie in das offene Fenster “Symbolleiste anpassen” verschiebe. Außerdem platziere ich die Lesezeichen-Symbolleiste nun in dem freigewordenen Platz rechts neben den Navigations-Symbolen. Da ich gut sehe aktiviere ich im Fenster “Symbolleiste anpassen” kleine Symbole. Für “Firefox-Anfänger” oder “Mausklicker” füge ich eventuell das Symbol “Neuer Tab” hinzu. Zum Schluss blende ich den nun leeren Bereich für die Lesezeichen-Symbolleiste mit rechtem Mausklick aus (Siehe Screenshot).

Firefox Anpassungen

IT News via Feedreader und Twitter

Zusätzlicher Firefox für Screencasts und Screenshots

Als Portable App lässt sich Firefox ohne Installation starten. Das Portable Paket nutze ich, um z.B. mobil auf dem USB Stick alle wichtigen Einstellungen und Erweiterungen (z.B. del.icio.us, firebug, webdeveloper) dabei zu haben. Lokal habe ich neben meiner normalen Firefox Installation eine portable Version mit den default Einstellungen, die ich als zusätzlichen Prozess ohne eigene Anpassungen wie z.B. Bookmarks oder Erweiterungen starte. Dies ist sehr praktisch um professionelle Tutorials oder Screenshots zu erstellen, ohne dabei die eigenen Anpassungen, Bookmarks oder die Anzahl der ungelesenen Google Mails zu veröffentlichen.

Firefox Portable Einstellungen

.ini Datei anpassen

Damit Firefox Portable in eigener Instanz läuft und nicht auf den vorhanden Profile-Ordner zugreift, muss die Standard-Konfiguration angepasst werden. Dazu kopiert man aus dem Verzeichnis FirefoxPortable\Other\FirefoxPortableSource die Datei FirefoxPortable.ini in das Verzeichnis FirefoxPortable direkt zur FirefoxPortable.exe. Die FirefoxPortable.ini Konfigurationsdatei kann man mit einem Editor öffnen. Wenn man AllowMultipleInstances=true setzt startet Firefox parallel zur lokalen Installation in einem eigenen Prozess.

Browser ohne Fransen

Firefox ohne Fransen

Firefox Portable kann man sich bei PortableApps herunterladen. Dort findet man auch viele weitere nützliche Tools und die sehr komfortable PortableApps Suite.

Hallo Feedleser, mein neues Theme

So sieht’s aus.Das hier ist für euch, Feedleser. Kürzlich habe ich in einer spontanen Aktion mein WordPress-Theme geändert. Ohne viel suchen und vorüberlegen, ohne vorher anzupassen. Grund waren die langsamen Ladezeiten der Seite (die der gemeine Feedleser zum Glück nicht bemerkt). Das K2-Theme in Verbindung mit diversen WordPress Plugins waren schuld. Ohne Plugins und mit dem Default Theme war die Seite in kaum einer Sekunde startklar. Größter Brocken ist das Lightbox Plugin. Die Auswahl an Lightboxen ist inzwischen recht groß, aber nicht alle achten auf schlanken code, wie z.B. die Litebox. Da im myGallery Plugin eine Lightbox integriert ist, beschloss ich diese vorerst zu verwenden.

Als Theme griff ich mir fast das erste was mir begegnet ist von Blogging-Pro. Vielleicht hätte ich die Zeit die ich immer für die kleinen Anpassungen verbrauche mal in ein eigenes Theme stecken sollen. Aber bisher finde ich es ganz nett, etwas Standard moderner Bloggerlook eben. Was noch fehlt sind das Sideblog (meine Notizen).

Inzwischen hat sich die Ladezeit von ca. 14-16 Sekunden und Seitengröße von 400KB auf ca. 4-6 Sekunden und < 100KB verringert. Um die Ladezeiten anzuzeigen gibt es für Firefox z.B. das Life-of-request-info Add-On.

Ein weiteres praktisches Firefox-Plugin ist der Pearl Crescent Page Saver mit dem der Screenshot entstanden ist. Da ich öfter zur Dokumentation Screenshots benötige ist die Erweiterung sehr praktisch, da alternativ ein Screenshot der gesamten Website oder des sichtbaren Bereichs erstellt werden kann.

Notiz: coComment verjagt seine Nutzer

coComment war einmal ein brauchbarer Dienst um eigene Kommentare auf anderen Weblogs zu verfolgen. Seit einigen Tagen gibt es ein Update der Website und ein Update der dazugehörigen Firefox Extension. Leider scheint die Funktion der Seite nicht mehr gegeben. Die Benutzerfreundlichkeit scheint schlechter geworden zu sein, man bekommt unnütze Funktionen vorgesetzt obwohl man eigentlich einfach nur Kommentare tracken möchte. Beim browsen der Website erhalte ich laufend Serverfehler oder Fehler wegen fehlender deutscher Sprachversionen. Da hilft auch kein kleines Beta im Titel, ich habe coComment im Firefox deaktiviert wie auch viele andere Benutzer. Schade wenn man sich so die Benutzer vergrault. Wer kann mir eine Alternative empfehlen?

In Firefox Google Reader als default einstellen

Ich lese alle Newsfeeds mit dem Google Reader. Firefox erlaubt es, bei der Auswahl eines Feeds einen Standard Reader festzulegen. Trotz der Default-Einstellung auf Google Reader wird man auf eine nervige Auswahlseite geleitet und muss zwischen Google homepage und dem Google Reader wählen. Es geht aber auch direkter.

“Add to Google homepage” loswerden

Auswahl zwischen Google homepage & ReaderUm immer direkt im Google-Reader zu landen, muss man den in Firefox gespeicherte Url ändern. Dazu ruft man die Konfiguration mit about:config auf und sucht nach browser.contentHandlers.types (vgl. Screenshot about:config). Dort findet man den Eintrag browser.contentHandlers.types.2.uri bei dem der Url http://fusion.google.com/add?feedurl=%s eingetragen ist. Durch einen Doppelklick auf diesen Eintrag kann man den Url auf http://www.google.com/reader/view/feed/%s ändern (siehe Screenshot). Nach Neustart des Browsers wird man die bisherige Auswahlseite beim Abonnieren von Feeds nicht vermissen.