Schlagwort-Archiv: Jesus

Film: Der Besuch von Adrian Plass

Der Besuch, ein Roman von Adrian Plass, wurde kürzlich von Zeljka Morawek in Stuttgart verfilmt. Adrian Plass ist vielen duch sein Buch Das Tagebuch eines frommen Chaoten beaknnt. In seinem Buch Der Besuch erzählt Plass mit gewohnt spitzer ironischer und zugleich tiefsinniger Feder die Geschichte einer Kirchengemeinde deren Gründer für einige Wochen auf einen persönlichen Besuch vorbeischaut. Eine lustige, spannende und zugleich herausfordernde Geschichte. Um so mehr bin ich Daruf gespannt die DVD zu sehen. Weitere Infos gibt es auf der Webseite zum Film.

„Es ist keine bedeutende Kirchengemeinde, die sich der Gründer für seinen Besuch ausgewählt hat. Und wie schon vor 2000 Jahren hält er sich wieder nicht an die Spielregeln und zeremoniellen Abläufe. Für die einen wird er zum Stein des Anstoßes. Für die anderen zur Lichtgestalt. Und das vier Wochen vor Weihnachten.

(via context 21)

Wo ist Gottes Liebe?

Ich lese die letzten Jahre viel zu wenig. Leider reduziert mein Lesen dann noch meist auf irgendwelche Fachbücher und Online Publikationen. Ab und zu schnappe ich mir dann doch ein echtes gedrucktes Buch aus meiner To-Read Liste, wie heute „Jesus – unsere Chance!“ von Wilhelm Busch. Busch hangelt sich entlang dem Gleichnis vom verlorenen Sohn und deckt dabei viele geistliche Wahrheiten auf, z.B. diese:

Es gibt nur einen Weg, zur Erfahrung der Barmherzigkeit Gottes zu kommen: durch Umkehr. Als der verlorene Sohn umkehrte, erfuhr er die Liebe des Vaters.

Diese Aussage hat mich heute bewegt. Es scheint eigentlich ganz einfach und logisch, doch wie oft erwarten wir Gottes Barmherzigkeit in unserem Leben ohne unsere praktische Umkehr zum Vater? Gott ist tatsächlich ein liebender Gott der uns entgegen kommt, – wenn uns zu Ihm zurückbesinnen.
Jesus – unsere Chance! gibt es als kostenloses E-Book im PDF-Format zum Download.

Relevant Blogs?

Seit einigen Tagen ist die Blogcommunity Relevant Blogs online:

RelevantBlogs ist ein neues DESIGN82 INTERACTIVE Projekt, das es sich zum Ziel gemacht hat gute christliche Blogs zu einem Netzwerk zusammenzufügen und christlichen Autoren eine Plattform für ihre Ideen, Anregungen, Gedanken usw. zur Verfügung zu stellen.

Relevant Blogs SiteÜber das Blog von Peter Unruh bin ich auf die junge Web- und Grafikdesign Agentur Design82 gestoßen. Ihre Charity-Aktion, mit der sie jedes Jahr eine christliche Organisation unterstützen, hat mir gleich mal gefallen und ich habe sie sofort intern weitergeleitet. Vermutlich ist die queue aber recht lang ;-).

Nach einer Anfrage von Peter ist mein Blog (m.zung.us) auf Relevant Blogs gelistet. Derzeit gibt es erst sieben Blogs und ich fühle mich etwas einsam. RB befindet sich derzeit im Aufbau und es werden weitere Christenblogger gesucht. Ich bin selbst gespannt wie die Aktion ankommt. Vielleicht lassen sich noch noch paar, IMHO Relevant Blogger wie storch und haso einladen?

openBC – mirko über mirko

Mirko (JFI) schreibt über sich bei openBC*:

Ich arbeite für ein Unternehmen, das weltweit operiert, wir haben Niederlassungen in allen Ländern der Erde, wir haben Vertreter und Vertrauensleute in nahezu allen Parlamenten und Vorstandsetagen der Welt.Mirko auf openBC

Schwerpunkt unserer Arbeit ist Motivation und Verhaltensmodifikation. Wir führen Krankenhäuser, Hochschulen, Verlage, karitative Einrichtungen, Kriseninterventionen für Schwangere und Pflegeheime. Wir versorgen unsere Kunden von der Geburt bis zum Tod.

Wir bieten umfassende Lebensversicherungen und Feuerversicherungspakete. Unsere Spezialität sind geistliche Herztransplantationen.

Unserem Firmengründer gehört das gesamte Immobilienvermögen auf der Erde und zusätzlich umfassender Grundbesitz im Weltall. Er ist allwissend und allgegenwärtig, unser Produkt ist unendgeldlich für jedermann zu haben, es wäre ohnehin nicht zu bezahlen.

Unser Vorstandsvorsitzender wurde in einem kleinen Nest auf dem Lande geboren. Er hatte einige Jahre als Schreiner gearbeitet, hatte kein Haus und wurde von seiner Familie verkannt und war bei seinen Feinden verhasst. Einmal ging er sogar auf dem Wasser. Schließlich wurde er ohne ordentliche Gerichtsverhandlung verurteilt und hingerichtet. Er kam aber nach kurzer Zeit wieder von den Toten zurück, ich selbst stehe täglich mit ihm in Verbindung.

Schon ein sehr cooler Laden das! Nur viel zu oft vergessen wir Christen diese gigantische Perspektive in unserem Alltag. Dann ist es um so schöner an manchen Stellen über über so etwas zu stolpern und mit einem Lächeln in die richtige Dimension zurückgeholt zu werden! Vielen Dank.


*Der Open Business Club (openBC) ist ein Netzwerk um branchenübergreifend Geschäftskontakte aufzubauen und zu halten. Hier findest du meine openBC Seite.

über den dummen bauer

Storch bringt einen sehr treffenden Beitrag:

"der dumme bauer betet im sommer für die frucht des samen den er im frühjahr nicht gesät hat." christen wundern sich oft darüber, dass sie nicht weiterkommen, nicht gesegnet sind, dies und jenes nicht haben und beten dafür, dass gott es vom himmel fallen lässt. “wie kommt es, dass ich keine freude habe? keinen frieden, keine kraft, etc.?” vielleicht kommt die fehlende ernte ja von der fehlenden saat. wenn gottes wort die saat ist, die in unserem leben aufgehen soll, dann müssen wir diese saat auch ausbringen. es ist wichtig, bibel zu lesen. 

Ja, das ist sehr wahr. Werde jetzt wohl mal Steine & Sand sortieren (Danke an Erika für den Impuls vorhin).

PS: Jakobusbrief im Alltag, bei soomah gefunden, ein wenig passend zur volxbibel: übertragung von jakobus 4,13ff

Alex wegen "Ehrlichkeit"

Wie ehrlich sind wir eigentlich – anderen gegenüber und Gott, fragt sich Alex. Interessant, weil ich mit dieser Frage auch immer mal wieder "vor mich selbst" treten muß.
Bin ich wirklich mir selbst und Gott gegenüber ehrlich, oder ist das nur ein frommer Wunsch? Was rede ich mir selbst einfach nur ein _was stimmt wirklich? Es ist manch mal so leicht sich selbst zu verarschen. Ich merke dann immer nur das es irgendwo nicht ganz stimmt, aha, immerhin! Ein Stückchen wird das wohl im Leben so bleiben, das Gute ist aber: "Herr, DU durchschaust mich, DU kennst mich durch und durch." (emoticonDavid in Psalm 139 _der kommt doch auch immer wieder). Wenn wir also "Gott nähertreten" kann er uns zeigen wie wir wirklich sind.  Schöne Theorie, _hm, aber mal "ehrlich" ob wir das immer wollen? (…)

die richtigen prioritäten?

was ist eigentlich grad wichtig? heute geht mir so einiges durch den kopf was ich gerne alles machen würde und dass ich viel zu wenig zeit dafür habe. es gibt so viele ideen! eigentlich wollte ich mal die 5 bücher zuende lesen die ich angefangen habe, ganz zu schweigen von denen für meine diplomarbeit. dann gibt es noch viele ideen im bereich der jugendarbeit im cvjm die geplant werden müssen, die umsetzung eines passenden internet-portals für den cvjm, vielleicht sollte ich auch was an meiner dipl. arbeit schreiben…. Und gerade musste ich doch grinsen weil ich diesen artikel bei manuel gelesen hab.

also? gar nicht so einfach, _theoretisch immer wieder neu prioritäten checken (vgl. Eph. 5,10 und Math. 6,33)  und _back to the roots, dh. mehr zeit mit jesus verbringen, weniger stress haben.

um mit jesusburger zu sprechen:

„… alles was ich brauche  finde ich nur bei dir (jesus)

alles was ich habe habe ich von dir.“

und jetzt erst mal ne stunde in die sonne sitzen.