Schlagwort-Archive: Jesusfreaks

…es atmet, es lebt! Freakstock Reboot

Freakstock Reboot

Seit einiger Zeit war es ungewiss wie das Freakstock dieses Jahr abläuft. Micha hat im Vorfeld schon einiges geplaudert, jetzt gibt es die erfreuliche Stellungnahme auf der Freakstock-Homepage zu lesen. Hier einige Auzüge davon:

Chillen auf dem FreakstockDie Jesus Freaks Familie wird sich dieses Jahr auf dem Boxberg treffen und alle unsere Freunde sind wie immer eingeladen. Du hast es in der Hand, deinen Sommer zu gestalten: Chillen und entspannt alte Freunde treffen. Deine Familie kennen lernen oder neue Freunde finden. Altes überdenken und neues lernen. Abhotten bis die Beine nachgeben oder Dinge ausprobieren, die du im prallgefüllten Workshop LineUp entdecken wirst. Freakstock hat für jedes Gemüt die richtige Packung.

Im Klartext bedeutet das, dass wir uns von einigen Elementen des Freakstocks verabschieden werden, andere werden verändert, einige werden bleiben.
Auf jedenfall gibt es das Herzstück von Freakstock, unser Hauptseminar. Weiter wird es gute Seminare und Workshops geben. Lobpreis und 24/7 Prayer, die Feldkirche und Gebetsturm bleiben ein tragender Part vom Freakstock. Das nette Coffeezelt, der Kunstrasen, unser Kinderzelt und lauschige Ecken wie das Teezelt werden auf jeden Fall zu finden sein.

Die Mainstage wird klein aber fein. Es wird kein Backstage oder Bandbereich geben – Freakstock wird nur Mitarbeiter oder Teilnehmer haben … mehr nicht!

Das Freakstock wird dieses Jahr bestimmt richtig gut. Es werden sicherlich bald Mitarbeiter gesucht. Hab’s mir diesmal vorgenommen mitzuarbeiten (sonst bekomme ich Schläge von Mara) und auch den neuen Termin (26. – 29.7.) reserviert. Wir sehen uns…

[via Caro’s Kommentar]

Die neuen Spiesser?

Waren die Pharisäer Spiesser? Ich habe eine Abneigung gegen Spiesser.

[…]eine Person, die sich durch geistige Unbeweglichkeit, ausgeprägte Konformität mit gesellschaftlichen Normen, Abneigung gegen Veränderungen der gewohnten Lebensumgebung und Zurückweisung von allem Fremden auszeichnet.

– Sagt jedenfalls die Wikipedia. Naja, ein bisschen Spiesser bin ich auch, vielleicht mehr als ich nicht hoffe. Das Problem ist, wenn wir als Christen spiessig werden, denn dann werden wir zu Pharisäern. Jesus war kein Spiesser. Sein Leben war vom Handeln im Kontext seines Alltags geprägt. Im Vergleich zum Handeln der Pharisäer, deren Leben durch teilweise stupide Regeln bestimmt wurde.

Wir sollten ab und zu immer wieder in unseren Lebensspiegel schauen und unser Denken und Handeln kritisch hinterfragen und mit Gottes Sicht erneuern lassen. Doch es scheint viel einfacher für alles eine Regel zu definieren und nicht weiter nachzudenken. Die deutschen lieben ja die eklatante Überregulierung. Man regelt sicherheitshalber alles im Voraus, um eventuellen Schwierigkeiten vorzubeugen. Aber besser wir Sprechen das Thema der deutschen Überregulierung nicht an, sonst wird der afrikanische Teil in mir wirklich zornig ;-).

Als Christen sind wir doch zur Freiheit berufen? (vgl. Gal. 5,13) Ich mag die Zeilen die Storch gestern zu Römer 12,2* geschrieben hat:

[…] “die meisten Christen hören irgendwann auf, ihr Denken zu erneuern!” […] Ich hoffe und bete, dass die Leser der “Schönheit des Komplexen” sich genügend geistlichen Hunger erhalten haben um nicht aufzuhören ihr Denken mit Gottes Wort zu erneuern. […]Wir dürfen einfach nicht aufhören weiterzugehen, denn Stillstand ist immer Rückschritt. Von da aus wo Du jetzt bist, gibt es noch so viel zu entdecken und zu erleben. (alles beim Storch lesen)

Stillstand und Rückschritt zeichnet sich für mich auch durch den Versuch aus, unseren Glauben durch Regeln und Richtlinien zu perfektionieren. Es mag teilweise ganz hilfreich sein, dies für sich selbst zu tun, schliesslich erkennen wir Fehler und wollen unser Leben neu ausrichten. Diese Selbstregulierung dann aber einfach in Form einer Lebensregel auf andere zu übertragen halte ich für fatal. Wie soll man lernen seinen Glauben aus der Beziehung zu Gott zu leben? Sie (die Beziehung) wird ja gar nicht benötigt, wenn alles Verhalten detailliert vorgeschrieben ist. Und weshalb spricht Paulus ständig davon, daß wir auf unsere Glaubensbrüder (und Schwestern) achten sollten und sie ermutigen und fördern (Ermahnung)? Er hätte doch am besten einen Regelkatalog geschrieben, dann wäre alles einfacher? Ich möchte aus der Beziehung zu Gott und anderen Christen heraus lernen und an der Verantwortung wachsen, statt in Reglementierungen zu verdorren. Mein Glaube reift nur, indem ich selbst (durch Gottes Wort & Geist) erkenne und lebe, und nicht indem ich mich vorbehaltlos “christlichen Gesellschaftsnormen” unterwerfe. Soweit zu dem was mir heute im Kopf rumging…

PS: Anleitungen zum Spiessertum hab ich auch bei der Zeit gefunden und ich will ich den Link nicht vorenthalten. ;)


*…wandelt euch und erneuert euer Denken, damit ihr prüfen und erkennen könnt, was der Wille Gottes ist: was ihm gefällt, was gut und vollkommen ist. (Römer 12,2)

Freakstockumfrage

Wer hier regelmäßig liest wird bemerkt haben, dass von März bis September immer mal wieder das Stichwort Freakstock fällt. Auch viele Leute die nach Bildern suchen landen hier. “In Wirklichkeit” bin ich kein klassischer Jesusfreak (ich gehe derzeit z.B. in keine Freaksgemeinde), aber kenne halt viele Freaks. – Ein Jesus Freak eben und ein großer Freakstock Fan.

Nachdem ja vor kurzem die Freakstock-Zukunftswerkstatt war (Mirko und Micha berichten), hat Frank hat eine Umfrage gestartet an der ich mich gerne beteilige. Freakstockumfrage weiterlesen

openBC – mirko über mirko

Mirko (JFI) schreibt über sich bei openBC*:

Ich arbeite für ein Unternehmen, das weltweit operiert, wir haben Niederlassungen in allen Ländern der Erde, wir haben Vertreter und Vertrauensleute in nahezu allen Parlamenten und Vorstandsetagen der Welt.Mirko auf openBC

Schwerpunkt unserer Arbeit ist Motivation und Verhaltensmodifikation. Wir führen Krankenhäuser, Hochschulen, Verlage, karitative Einrichtungen, Kriseninterventionen für Schwangere und Pflegeheime. Wir versorgen unsere Kunden von der Geburt bis zum Tod.

Wir bieten umfassende Lebensversicherungen und Feuerversicherungspakete. Unsere Spezialität sind geistliche Herztransplantationen.

Unserem Firmengründer gehört das gesamte Immobilienvermögen auf der Erde und zusätzlich umfassender Grundbesitz im Weltall. Er ist allwissend und allgegenwärtig, unser Produkt ist unendgeldlich für jedermann zu haben, es wäre ohnehin nicht zu bezahlen.

Unser Vorstandsvorsitzender wurde in einem kleinen Nest auf dem Lande geboren. Er hatte einige Jahre als Schreiner gearbeitet, hatte kein Haus und wurde von seiner Familie verkannt und war bei seinen Feinden verhasst. Einmal ging er sogar auf dem Wasser. Schließlich wurde er ohne ordentliche Gerichtsverhandlung verurteilt und hingerichtet. Er kam aber nach kurzer Zeit wieder von den Toten zurück, ich selbst stehe täglich mit ihm in Verbindung.

Schon ein sehr cooler Laden das! Nur viel zu oft vergessen wir Christen diese gigantische Perspektive in unserem Alltag. Dann ist es um so schöner an manchen Stellen über über so etwas zu stolpern und mit einem Lächeln in die richtige Dimension zurückgeholt zu werden! Vielen Dank.


*Der Open Business Club (openBC) ist ein Netzwerk um branchenübergreifend Geschäftskontakte aufzubauen und zu halten. Hier findest du meine openBC Seite.

Freakstock wir kommen!

Juhu, das Freakstock 2006 kommt. Am 3. August ist es wieder soweit, ein Wochenende auf dem fettesten und nettesten Jesusfestival in Deutschland.

Mainstage Hauptseminar FS 2005

Was so abgeht steht inzwischen auf den Freakstockseiten, z.B. die Bands hier, RocketClub hier
Alle anderen Sachen werden leider erst 10 Wochen vor dem Freakstock veröffentlicht, z.B. die Workshops. Schade, aber glaubt mir, es wird sie geben, die Workshops.
(UPDATE: Inzwischen sind die Workshops online – scheinbar hilft verdecktes mosern ;-))
Ein kleines persönliches Foto-Review vom Freakstock 2002 gibts auf meiner alten gammeligen Homepage. Ein paar Bilder von 2005 gibt’s bei Flickr.

Hier nun der Gesamtablauf:

Donnerstag 03.08:

  • Ab 11:00 Uhr ist Einlass und der CheckIn geöffnet
  • 11:00 – 18:30 Kinderzelt geöffnet – Kinderzelt
  • 14:00 – 02:00 Theken geöffnet
  • 15:30 – 17:30 Hauptseminar – Mainstage
  • 18.00 – 02.00 Aufführungen – Kunstrasen
  • 19:00 – 23:15 Konzert (4 Bands) – Mainstage
  • 20:00 – 23:00 Hip Hop – Rocket Club
  • 20:00 – 02:00 Mission-Possible – Little Cambodia
  • 19:30 – 02:00 Konzert (6 Bands) – Marquee
  • 20:00 – 22:00 Freakstock Unplugged – CoffeeZelt
  • 22:30 – 02:00 Discotime – CoffeeZelt
  • 23:30 – 00:30 Night´praise – Mainstage
  • 23:00 – 24:00 Liturgiegottesdienst – Feldkirche
  • 23:30 – 02:00 Drum´n´Bass-Club – Rocket Club

Freitag 04.08 – Samstag 05.08:

  • 09:00 – 11:00 Frühstück & Radio – CoffeeZelt
  • 09:30 – 18:30 Kinderzelt geöffnet – Kinderzelt
  • 09:30 – 10:30 Mornin´praise – Mainstage
  • 10:45 – 11:45 Modul – Lobpreis verschiedene Orte
  • 12:00 – 14:00 Modul – Workshops verschiedene Orte
  • 15:30 – 17:30 Hauptseminar – Mainstage
  • 18.00 – 02.00 Aufführungen – Kunstrasen
  • 19:00 – 23:15 Konzert (4 Bands) – Mainstage
  • 20:00 – 23:00 Hip Hop – Rocket Club
  • 20:00 – 02:00 Mission-Possible Little – Cambodia
  • 19:30 – 02:00 Konzert (6 Bands) – Marquee
  • 20:00 – 22:00 Freakstock Unplugged – CoffeeZelt
  • 22:30 – 02:00 Discotime – CoffeeZelt
  • 23:30 – 00:30 Night´praise – Mainstage
  • 23:00 – 24:00 Liturgiegottesdienst – Feldkirche
  • 23:30 – 02:00 Drum´n´Bass-Club – Rocket Club

Sonntag 06.08:

  • 09:00 – 11:00 Frühstück & Radio – CoffeeZelt
  • 09:30 – 15:00 Kinderzelt geöffnet – Kinderzelt
  • 09:30 – 10:30 Mornin´praise – Mainstage
  • 11:00 – 14:00 Hauptseminar – Mainstage
  • 12:00 – 15:00 Cafe&Snackbetrieb – CoffeeZelt

music, music over my head

Obadja ArtIch hab versprochen es noch zu bloggen, Die Freaks-Band Obadja bietet ihr neues Album “turof” zum kostenlosen Download. Wer schon auf dem Freakstock war kennt die Jungs vom mornin’ praise oder so. Wirklich sehr cool – zum reinhören auf der Homepage empfehle ich u.a. “herz”, “worship u”, “burning heart” und “ehrfurcht” für die rocker!

Smôrrebrett live on stageBei Fred gibt es auch zwei Bilder von gestern abend. Leider hab ich die Smôrrebretts gestern abend verpasst. Ich hatte nicht gedacht, dass einer der main-acts vor 21h spielt!! Und noch was lesenswertes, Fred hat die Filmlounge entdeckt, eine Seite mit netten Videos, u.a. vom Tomte, Wir sind Helden und Dragonforce, einem lustigen Metal-Guitar-Solo-Duell Musikvideo.

update zur volxbibel

volxbibel_logo_sw.gifSonntag war ich zusammen mit Lars bei den Jesusfreaks in STR im Gottesdienst (aka Abhängabend). DJ Ojo hat dort von von der Buchmesse in FRA erzählt. Er hat Martin Dreyer begleitet und die Lesungen mit seinen Sounds unterlegt. Martin bereichtet ebenfalls begeistert in seinem Blog. Er hat aussderdem einen kurzen "Handyfilm" online gestellt (ca. 1,6MB).

Auf der Volxbibel-Homepage gibt es eine Lesung zum Download (Teil1, Teil2 – jeweils ca. 12MB). Wer möchte kann sich die Volksbibel gleich mal bei Amazon vorbestellen. Sie ist ab anfang Dezember verfügbar.

Ojo hat ausserdem drei neue MP3-Mixes auf seiner HP zum Download. Und nun viel Spaß beim Laden!

Meine bisherigen Beiträge zur Volxbibel findet ihr hier.