Schlagwort-Archive: Africa

Bouncing Cats – Ein Film über Hip-Hop in Uganda

Kürzlich bin ich auf den Film Bouncing Cats gestoßen, der das Breakdance Project Uganda (BPU) in Uganda Dokumentiert. Das BPU organisiert von Kampala aus Workshops für Kinder und Jugendliche im ganzen Land mit dem Ziel Kunst, Kultur und ein friedliches Miteinander mithilfe der Breakdance und Hip-Hop Kultur zu fördern. Hier ein Zitat aus der Website:

Breakdance Project Uganda is a nationwide movement offering free regular breakdance lessons and life-skills workshops to young people across Uganda. The Project is centred on the belief that everyone is a student and everyone is a teacher and through mutual respect and sharing skills freely you can bring change to your own communities.

Mission: To engage young people through arts and culture to build leadership skills and promote social responsibility

Mich begeistert daran vor allem welchen Einfluss solch ein Projekt mit Kunst und Musik nimmt. Der Film gibt schöne und spannende Einblicke in das Projekt und Uganda und ist auch für Hip-Hop n00bs (wie mich) zu empfehlen.

via Netzfilmblog

Afrikanische Fluggeräte Teil 4

Es ist einfach unglaublich wie viele Jua-Kali-Fluggerätmechaniker in Kenya ihr Glück versuchen. Hier nun der 4. Teil und somit schon eine kleine Artikel-Serie zum Thema Afrikanische Fluggeräte, diesmal sogar mit einem Youtube-Video vom TV-Sender Citizen. Gabriel Nderitu hat keine Ahnung vom Flugzeugbau. Nach sechmonatiger Recherche im Internet und 12 Monaten schrauben im Hinterhof präsentiert er den Medien ein 800kg schweres Ungetüm aus Stahl, Aluminium und einem alten Toyota-Motor. Gestern war der erste Testflug in Kitengela geplant (also irgenwo hinter der Villa-Weber), der leider von der Kenya Civil Aviation Authority untersagt wurde. Kein Wunder, schließlich liegt Kitengela in der Einflugschneiße zum Jomo Kenyatta International Airport.

An innovative Kenyan is just about to test the results of his brainchild. Gabriel Nderitu, an I.T specialist is putting final touches to an aeroplane he has been assembling for the last one year ahead of a test run in Kitengela next week. If indeed Nderitu’s two seater plane takes off, and more importantly, lands successfully, then it will be a first for Kenya. Sylvia Chebet tells us more about the budding innovator and how close he is to becoming Kenya’s pioneer in aircraft manufacturing.

(thnx @jke via FB)

3x Musik

Hier drei unterschiedliche Musikvideos die mir in den letzten Tagen untergekommen sind, Daniel Benjamin mit Escape! vom neuen Album “There’s A Monster Under Your Deathbed”, Mzungu Kichaa mit Bongo Flava (singt auf Swahili und ist wohl ein Pflichtpost auf m.zung.us) und Jörg Baton mit einem fantastisch animierten Video zu “I’ll kill her” von Soko.

Viel Spaß: 3x Musik weiterlesen

Nachlese zum Africa Gathering in London

Vorletztes Wochenende war ich auf dem Africa Gathering in London, einer Un-Konferenz in London. Aus meiner Sicht leider keine Unkonferenz (wie ein BarCamp), sondern klassisch mit diversen Vorträgen über den gesamten Samstag organisiert. Der offene Stil eines BarCamps ermöglicht aus meiner Erfahrung wesentlich internsiveren und direkteren Austausch, einen einfacheren Fokus auf die eigenen Interessen und mehr Networking. Dennoch eine sehr gute Veranstaltung von Ed Scotcher, bei der ich vor allem einige Personen getroffen habe, die ich bisher nur aus Blogs oder Twitter kenne.

Posts, Bilder, Slides und Videos zum Africa-Gathering: Nachlese zum Africa Gathering in London weiterlesen

The Mzungu Matumbo Mafia

Am letzten Wochenende war ich in London auf dem Africa Gathering. Sehr cool dort einmal wieder diverse Netzkontake in RealLife-Kontakte zu konvertieren. Besonders hat mich gefreut Erik von whiteafrican.com zu treffen, mit dem ich mich wohl zuletzt als kleiner Junge in der Kinderkirche in Kenya geprügelt habe ;-).

JKE hat uns auf diesem Bild von Eric liebevoll als Matumbo Mafi (Suaheli für “Wampen Mafia”) bezeichnet:

Eric (WhiteAfrican / HASH), Jürgen (Kikuyumoja JKE) & Cedric (mzeecedric)
Erik (WhiteAfrican / HASH), Jürgen (Kikuyumoja / JKE) & Cedric (mzeecedric)

Einige weitere Infos und vor allem Links zu Videos und Posts folgen demnächst.

Africa Camp Wien

Mit dem Liveblogging wurde es leider nichts, aber dafür hat JKE das ja ausführlich mit seinem neuen eee erledigt, thnx. In der w@lz in Wien fanden sich am letzten Samstag ein bunter Haufen Africa interessierter zum Africa Camp zusammen.

Im Wiki findet man die Liste der Teilnehmer und die Sessions. Wie immer bekommt man diverse Einblicke in Projekte und einige neue Kontakte.  Einige Links und Notizen:

  • Helge stellt Laafi vor, eine NGO die Gesundheitsprojekte in Burkina Faso finanziert. U.a gibt es ein Wiki, burkina.at. Interessant finde ich die Idee per Firefox-Erweiterung die Provision von allen Einkäufen laafi zukommen zu lassen.  (Infos zur Session)
  • Christoph Chorherr stellt einige Schulprojekte in Slums in Südafrika vor. In Zusammenarbeit mit Universitäten werden dort architektonisch interessante Projekte umgesetzt. Beispiel Ithuba. (Infos zur Session)
  • Andrea stellt das Kinderpaten-Blog von Licht für die Welt vor.
  • Karola Rieger hat inzwischen ihre Bilder in einem Flickr-Album veröffentlicht. Vielen Dank!

Auch die Location die w@lz-Schule war echt gut geeignet und zudem sehr Interessant vom Konzept. Hier ein Auszug von der Website:

Ziel der Projekte in der w@lz ist nicht nur die theoretische Wissensvermittlung; es soll den Jugendlichen gleichzeitig die Möglichkeit gegeben werden, eben dieses Wissen in der Praxis anzuwenden. Auf dem Programm stehen neben Praktika in der Landwirtschaft, im Forst und in Handwerksbetrieben auch zahlreiche Projekte im Ausland. So können die Jugendlichen nicht nur ihre Sprachkenntnisse verbessern, sondern auch ihre fachlichen Kompetenzen und sozialen Fähigkeiten erweitern.

Die Schulgebäude spiegeln die Schwerpunkte der Schule schön wieder.  Vielen Dank an die Veranstalter und Sponsoren für diesen gelungenen Event.

Wien ist vermutlich ganz schön, allerdings war mir die Stadt diese Wochenende um gefühlte 20°C zu kalt! Ich hoffe, dass ich einmal bei afrikanischeren Temperaturen die Ehre habe. Trotz thermischer Schwierigkeiten war es sehr cool zusammen mit alten Kenyanern aus MGS-zeiten Wien zu erkunden. Garen hat uns schon einige interessante Ecken in Wien gezeigt. ;-)

AfricaCamp in Wien

800px-afrikacamp-logo-finalAm 31. Januar ab 10:00Uhr findet ein BarCamp zum Thema Africa in Wien statt. Zuletzt war ich zum 2005 und 2006 zum Wikiposium in Wien. Mal wieder ein Wochenende in Wien würde mir gefallen. Ich habe mir den Termin eingetragen und hoffe zusammen mit JKE hinfahren zu können. Auch Nchenga hat heute via Twitter Interesse gemeldet. Ich erwarte eine kleine feine Runde.

Das AfrikaCamp […] ist ein BarCamp zu all things africa: Entwicklungszusammenarbeit 2.0, Informationtechnologie in der Entwicklungszusammenarbeit, innovative Internetprojekte mit Afrikabezug, etc.

Ziel ist der Austausch auf Augenhöhe zwischen Menschen mit beruflichem oder projektmäßigen Afrikabezug. Vorträge, Projektvorstellung, Erfahrungsaustausch, Diskussionen. (aus dem Wiki)

[via kikuyumoja]

BarCamp Africa

Das BarCamp Africa findet nicht, wie man vielleicht sofort denkt irgendwo in Africa statt, sondern auf dem Google Campus in Mountain View, Kalifornienmorgen am 11. Oktober 2008. Das BarCamp ist leider ausgebucht (sonst hätte ich spontan vorbeigeschaut ;)), dafür gibt es ein ganz gutes Livecovering über das Web. Im Blog gibt es eine Liste von Links und Social-Media Diensten über die man Live die Veranstaltung mitverfolgen kann.

Die aktuelle Zeitdifferenz zu Kalifornien ist -9h. Damit sollte das BarCamp am Samstag Abend ab 18.00h starten.

Kofi Annan zu Verhandlungen in Kenia

Heute haben die lang erwarteten Vermittlungen in der Krise in Kenia begonnen. Hier einige Ausschnitte aus der Pressekonferenz mit Kofi Annan heute morgen:

We have not come with a solution. We are here to insist on a solution for the sake of Kenya and it’s people and for the sake of Africa. We are here to listen, to learn and to work with the concearned parties to find a just and sustainable solution to the current crisis. We are here to listen, to learn and to work with the concerned parties to find a just and sustainable solution to the current crisis. We bring to this process the support and solidarity of the African Union, the European Union, the United States and the US.

(siehe NTV Aufzeichnung auf Youtube)

Die letzten Tage waren erneut von starken Unruhen geprägt bei denen es weiterhin viele Tote gab. Die Opposition (ODM) zeigt eine starke Präsenz in der Internationalen Presse und schafft es dadurch eher positiv wahrgenommen zu werden. Stellungnahmen und Aussagen von President Kibaki und PNU sind kaum zu entdecken. Es herrscht Chaos zwischen friedlichen Demonstration, aggressiven und gewalttätigen Protesten und Plünderung, Raub und Totschlag durch jugendliche Banden.

Hier ein paar vielleicht eher unbekannte Links zu Portalen mit aktuellen Nachrichten und guten Hintergrundinformationen. Ich freue mich auch über weitere Hinweise auf gute Nachrichten-Aggregatoren zum Thema: