Schlagwort-Archiv: mzungu

9 Jahre mzungu’s

Letzte Woche ist mir zufällig aufgefallen, mzungu’s wird heute satte neun Jahre alt!.

Was sich seit 2003 technisch getan hat konnte man 2007 lesen. Seither gibt es nicht viel neues, außer, dass das ganze inzwischen alles über WordPress Multisite läuft. Ich habe weiterhin Spaß am Bloggen und gefühlt schon immer zu wenig Zeit dazu.

(mehr kann ich nicht schreiben, sonst bleibt für das 10-jährige nichts mehr)

mzungu’s ist umgezogen

…und hoffentlich hat es keiner gemerkt. Seit heute habe ich die Inhalte in meine WordPress Multiuser Installation auf zungu.net geholt und die Subdomain m.zung.us mit dem Plugin von Donncha gemappt. Vorteil ist, dass ich zukünftig nur noch die an einer Stelle pflegen muss. Natürlich bin ich damit nicht ganz so flexibel wie mit einer einfachen WordPress Installation, schließlich muss ich bei Änderungen auch alle weiteren Zungu-Blogs von Freunden beachten. Vorteil für alle anderen Blogs ist, dass ich nun nicht mehr an zwei Baustellen arbeite und alles neue sofort auch für die Blogs auf zungu.net verfügbar ist.

Einige Hinweise zum Umzug von WordPress auf WPMU:

Ich habe mein Blog über die WordPress export/import-Funktion umgezogen. Leider war der Export nicht komplett, was wohl an der Größe liegt. Immerhin gibt es Artikel seit 2003 hier. Das Plugin Advanced Export for WP & WPMU ermöglicht den Export und Import in kleinere Pakete zu unterteilen.

Die Blogroll wird damit nicht übernommen. Diese kann aber ebenfalls exportiert und  importiert werden. Leider scheint das nicht sonderlich gut programmiert denn Link-Kategorien und XFN-Daten werden nicht übernommen. (Evtl. müssen die Kategorien vor dem Import angelegt werden, das habe ich nicht getestet) Für den Export kann man einfach http://domainname/wp-links-opml.php aufrufen. Damit werden alle Links der Blogroll ausgegeben. Diese Seite kann nun als .xml oder .opml Datei abgespeichert und unter Werkzeuge / Daten importieren Importiert werden. Noch einfacher trägt man die URL direkt ein.

Die Inhalte meiner Widgets habe ich händisch übernommen. Ich wollte sowieso etwas überarbeiten und es ging recht schnell. Vielleicht gibt es auch dazu eine einfache Möglichkeit oder ein Plugin? Mir ist nichts bekannt.

Wer an den Größen der Thumbnails für die Mediathek herumgespielt hat, kann mit dem Plugin Regenerate Thumbnails alle Thumbnails neu erstellen lassen. Ich hatte über die Zeit diverse größen (100px, 120px, 150px) eingestellt, und scheinbar werden beim Import nur die aktuell eingestellte Größe erstellt. Einfach die Größe in den Einstellungen der Mediathek ändern und mit dem Plugin neue Thumbs generieren. Die bestehenden werden dabei nicht gelöscht, was natürlich von Vorteil ist.

Natürlich gibt es noch vieles weitere, was sich mit den Plugins etc. über die Jahre ändert. In den Tiefen meines Blogs fehlen noch ein paar Bildergalerien die mit irgendwelchen Plugins erzeugt wurden die ich nicht mehr installieren möchte. Um ein wenig weitere Fehler zu entlarven habe ich temporär das 404 Notifier Plugin installiert. Damit werden 404-Errors per RSS-Feed oder E-Mail verschickt.

WordPress bietet inzwischen selbst gute Möglichkeiten Bildergalerien einzubinden. Das von mir verwendete Theme unterstützt viele gewünschte Funktionen nicht mehr. Es ist also an der Zeit mich nach einem neuen Umzusehen… irgendwelche Vorschläge?

3x Musik

Hier drei unterschiedliche Musikvideos die mir in den letzten Tagen untergekommen sind, Daniel Benjamin mit Escape! vom neuen Album “There’s A Monster Under Your Deathbed”, Mzungu Kichaa mit Bongo Flava (singt auf Swahili und ist wohl ein Pflichtpost auf m.zung.us) und Jörg Baton mit einem fantastisch animierten Video zu “I’ll kill her” von Soko.

Viel Spaß: Continue reading 3x Musik

Die Sparflamme

Es ist ja nicht so, das ich kein Bock hätte was zu bloggen, oder keine Ideen oder wunde Finger … nein, in den letzten Wochen habe ich meinen ($”&/$)%?) Job, meine Baustelle und andere Verpflichtungen (1, 2, 3) NULL Zeit hier was ordentliches zu publizieren. Ein bisschen Online-Output gibt es immerhin gelegentlich via twitter und jaiku und manchmal auch aus den Feeds, aber leider stark verringert.

Eigentlich wollte ich heute abend meinen Kram ein Stockwerk nach oben schleifen, aber das fange ich jetzt doch nicht mehr an. In ein paar Monaten gibt es wieder mehr Posts an dieser Stelle – inspieriert durch relaxte Wochenenden auf der neuen Dachterrasse (vermutlich gibt es vor allem Bilder vom Grill ;)). Aber vorerst bleibt es wohl leider bei der Post-Sparflamme.

Was mir heute über den Screen kam, ist z.B. The Bible Experience, eine beindruckend emotional aufgenommene Audiobibel mit vielen bekannten Schaupielern (via vergessen), hier der Trailer und ein paar schöne Songwriter Songs von Newton Faulkner (via pilgrim)

Der Mzungu im Interview

Dragos Pancescu betreibt mit Lukas119 eine Suchmaschine für Kirche und Religion. Lukas119 verwendet die Custom Search Engine von Google, mit der die Suche auf eine Auswahl bestimmter Webseiten eingeschränkt werden kann (weitere Infos dazu). Dragos hat über mehrere Wochen 10 Blogger aus der “frommen” Blogosphäre interviewt, einige bei denen ich auch des öfteren vorbeischaue, u.a. Thomas Kilian, Simon de Vries, Peter Unruh, Tobias Künkler und Sandra Bils.

Auch mir hat Dragos einige Fragen rund um Afrika, Blogs, Wikis, BarCamps und Events rund um Kirche und Christen gestellt, die ich gerne beantwortet habe.

Wer möchte kann das Interview am Ende dieses Artikels lesen, oder direkt als PDF Downloaden. Ich empfehle außerdem auch einen Blick in die weiteren spannenden Interviews zu werfen.

Interview mit Cedric Weber:

Continue reading Der Mzungu im Interview

Notiz: WordPress Cache aktivieren

Vor einiger Zeit habe ich mit dem WordPress Plugin WP-Cache experimentiert. Die Zugriffszahlen auf mzungu’s sind allerdings nicht so hoch, damit sich der Einsatz lohnt. Bisher war mir nicht bekannt das WordPress über ein integriertes Cache-Funktion verfügt. Software-Guide beschreibt wie man diese aktiviert. Wie groß der Nutzen im Vergleich zu Wp-Cache tatsächlich ist wird in den Kommentaren auf SW-Guide diskutiert. Ich habe es trotzdem aktiviert und komme von 80 auf 70 Queries und spare satte 5 ms ;-). Vermutlich sollte ich an anderer Stelle optimieren – wenn ich Zeit dazu habe.

Notiz: mzungu's bei c't

Gemeinsam weben – Erfolgreich Wikis einführen heißt ein Artikel in der aktuellen c’t von Anja Ebersbach, Markus Glaser und Richard Heigl. Wer eine kompakte Einführung und dazu Übersichtstabelle ausgewählter Wiki-Software braucht sollte sich die c’t 09/2007 ab S.168 ansehen. Dazu bekommt man einen Überblick über die äußerst wichtigen Faktoren der sozialen Strukturen und Unternehmenskultur die bei Einführung eines Wikis im Unternehmen zu beachten sind. Der Artikel verlinkt u.a. meinen Artikel 10 kostenlose Wikis im Web (vielen Dank!).

Die Autoren selbst bieten seit einiger Zeit unter Hallo Welt Beratung rund um das Thema Wiki an.

Seit Anfang Januar Berate ich ebenfalls Unternehmen zu sämtlichen Themen um Wiki und Social-Software.

Spaßbremsen finden – wie lange lädt mzungu's?

Firebug Ladezeiten der WebsiteNachdem mir die letzten Tage überall Artikel zur neuen Firebug Erweiterung für Firefox begegnet sind, habe ich sie natürlich Pflichtbewusst installiert. Neben vielen Tools zur HTML, CSS und Javascript Analyse gibt es u.a. auch die Möglichkeit die Ladezeit der Seite zu analysieren. Schlecht komprimierte Grafiken, zu viel Javascript, lahme externe Anwendungen wie Flickr oder Statistiken – wo genau sind die Spaßbremsen versteckt? Die Ladezeiten von meinem Blog könnten vermutlich besser sein. Ich würde mich über dein Feedback freuen, um das ganze verbessern zu können.

Umfrage zu den Ladezeiten von mzungu’s

Take Our Poll