Schlagwort-Archive: Trends

Notiz: Social Networks boomen

Einer Studie von Nielsen-Online zufolge nimmt die in Social-Networks verbrachte Onlinezeit stärker zu als in allen anderen Bereichen. Social-Networks sind inzwischen populärer als Email. Ca. 9% der Onlinezeit wird für Social-Networks und Bloggen verwendet.

“Social networking has become a fundamental part of the global online experience,” says John Burbank, CEO of Nielsen Online.

Email ist für die junge Generation wohl längst nicht mehr das Medium der Wahl. Mich würde allerdings interessieren, in wieweit neben den Social-Networks Instant-Messaging und Microblogging betrachtet wurde. Ich persönlich favorisiere weit nicht bei allen Themen die Kommunikation über ein Social-Network. Bei 1zu1 Nachrichten greife ich dann doch auch mal auf Email zurück, wenn die Personen via Instant-Messaging nicht erreichbar sind. Und ein Telefon gibt’s ja auch noch…

Die Studie findet man auf der Website von Nielsen zum Download.

Der Mzungu im Interview

Dragos Pancescu betreibt mit Lukas119 eine Suchmaschine für Kirche und Religion. Lukas119 verwendet die Custom Search Engine von Google, mit der die Suche auf eine Auswahl bestimmter Webseiten eingeschränkt werden kann (weitere Infos dazu). Dragos hat über mehrere Wochen 10 Blogger aus der “frommen” Blogosphäre interviewt, einige bei denen ich auch des öfteren vorbeischaue, u.a. Thomas Kilian, Simon de Vries, Peter Unruh, Tobias Künkler und Sandra Bils.

Auch mir hat Dragos einige Fragen rund um Afrika, Blogs, Wikis, BarCamps und Events rund um Kirche und Christen gestellt, die ich gerne beantwortet habe.

Wer möchte kann das Interview am Ende dieses Artikels lesen, oder direkt als PDF Downloaden. Ich empfehle außerdem auch einen Blick in die weiteren spannenden Interviews zu werfen.

Interview mit Cedric Weber:

Der Mzungu im Interview weiterlesen

ist dissen der neue Hype?

diss this!Man kennt ja die großen Social-News-Pools (zB. digg, yigg) auf denen Posts von einer Community gepusht werden. Somit ensteht manchmal ein Hype um irgendwelche schlechten Artikel, weil es irgendwer schafft diese zu pushen. Das ist jetzt vorbei! Neu aus Berlin kommt hypediss.com, ein Social-News-Aggerator mit einem populär angeordneten Diss IT! Button. Dissen macht mehr Spaß als Hypen! ;-) Dies ist bislang bei anderen Social News Aggeratoren nicht möglich. Dort ist lediglich ein Bury (bzw. Müll) Button vorhanden, um Spam oder doppelte Einträge zu melden.

Eine Funktion, die mir bei Hypediss fehlt, ist dass bewertete und/oder gelesene Posts nicht wie in einem Newsreader in eine Rubrik gelesen bzw. bewertet verschoben werden. Damit könnte man einfacher den Überblick behalten.

[via tautoko]

neuer Trend – Fremdgehen macht doch nicht glücklich?

Mit Verwunderung blätterte ich auf dem Rückflug von Portugal durch die Seitensprung-Studie im Focus (Focus Heft 19/2006). Ich dachte immer “Fremdgehen macht glücklich“, zumindest scheint das der moderne Mensch doch glauben zu wollen? “Wenn die Menschen wüssten, welchen Ärger und welches Leid sie durch einen Seitensprung sich selbst und ihrem Partner einhandeln, würden die allermeisten wohl darauf verzichten und ihre Kraft lieber in ihre Beziehung investieren.“, meint Dr. Ragnar Beer, Leiter der Studie an der Uni Göttingen. Sein Fazit “Seitensprung lohnt sich nicht!“ Die Begründung: „Wem die Partnerschaft noch etwas wert ist, der muss fürchten, dass er sie verliert, falls die Affäre herauskommt. Wem aber an seiner Partnerschaft nichts liegt, der sollte fairerweise die Beziehung lieber beenden.

Carsten & Claudia trauen sichMeiner Meinung nach (zum Glück) eher mal ungewohnt oppositionelle Meinungsmache in unserer sexualisierten Gesellschaft. Aber kann eine Beziehung heute überhaupt Bestand haben? “Ja, mit Gottes Hilfe!“, so auch heute noch die meisten Trauversprechen. Eine Beziehung/ Ehe die nicht auf unzulängliche Versprechen von Menschen setzt, sondern sich auch über schwere Zeiten gemeinsam von Gott getragen weiss, gewinnt an Kraft & Stärke, so der Tenor der Traupredigt letzten Samstag (zumindest das war ich mir gemerkt habe davon). Carsten & Claudi haben es sich jedenfalls getraut darauf zu setzen: “Einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.” 1.Kor. 3,11

Auf ein gutes wildes Leben!