Tag Archives: Wien

Africa Camp Wien

Mit dem Liveblogging wurde es leider nichts, aber dafür hat JKE das ja ausführlich mit seinem neuen eee erledigt, thnx. In der w@lz in Wien fanden sich am letzten Samstag ein bunter Haufen Africa interessierter zum Africa Camp zusammen.

Im Wiki findet man die Liste der Teilnehmer und die Sessions. Wie immer bekommt man diverse Einblicke in Projekte und einige neue Kontakte.  Einige Links und Notizen:

  • Helge stellt Laafi vor, eine NGO die Gesundheitsprojekte in Burkina Faso finanziert. U.a gibt es ein Wiki, burkina.at. Interessant finde ich die Idee per Firefox-Erweiterung die Provision von allen Einkäufen laafi zukommen zu lassen.  (Infos zur Session)
  • Christoph Chorherr stellt einige Schulprojekte in Slums in Südafrika vor. In Zusammenarbeit mit Universitäten werden dort architektonisch interessante Projekte umgesetzt. Beispiel Ithuba. (Infos zur Session)
  • Andrea stellt das Kinderpaten-Blog von Licht für die Welt vor.
  • Karola Rieger hat inzwischen ihre Bilder in einem Flickr-Album veröffentlicht. Vielen Dank!

Auch die Location die w@lz-Schule war echt gut geeignet und zudem sehr Interessant vom Konzept. Hier ein Auszug von der Website:

Ziel der Projekte in der w@lz ist nicht nur die theoretische Wissensvermittlung; es soll den Jugendlichen gleichzeitig die Möglichkeit gegeben werden, eben dieses Wissen in der Praxis anzuwenden. Auf dem Programm stehen neben Praktika in der Landwirtschaft, im Forst und in Handwerksbetrieben auch zahlreiche Projekte im Ausland. So können die Jugendlichen nicht nur ihre Sprachkenntnisse verbessern, sondern auch ihre fachlichen Kompetenzen und sozialen Fähigkeiten erweitern.

Die Schulgebäude spiegeln die Schwerpunkte der Schule schön wieder.  Vielen Dank an die Veranstalter und Sponsoren für diesen gelungenen Event.

Wien ist vermutlich ganz schön, allerdings war mir die Stadt diese Wochenende um gefühlte 20°C zu kalt! Ich hoffe, dass ich einmal bei afrikanischeren Temperaturen die Ehre habe. Trotz thermischer Schwierigkeiten war es sehr cool zusammen mit alten Kenyanern aus MGS-zeiten Wien zu erkunden. Garen hat uns schon einige interessante Ecken in Wien gezeigt. ;-)

AfricaCamp in Wien

800px-afrikacamp-logo-finalAm 31. Januar ab 10:00Uhr findet ein BarCamp zum Thema Africa in Wien statt. Zuletzt war ich zum 2005 und 2006 zum Wikiposium in Wien. Mal wieder ein Wochenende in Wien würde mir gefallen. Ich habe mir den Termin eingetragen und hoffe zusammen mit JKE hinfahren zu können. Auch Nchenga hat heute via Twitter Interesse gemeldet. Ich erwarte eine kleine feine Runde.

Das AfrikaCamp […] ist ein BarCamp zu all things africa: Entwicklungszusammenarbeit 2.0, Informationtechnologie in der Entwicklungszusammenarbeit, innovative Internetprojekte mit Afrikabezug, etc.

Ziel ist der Austausch auf Augenhöhe zwischen Menschen mit beruflichem oder projektmäßigen Afrikabezug. Vorträge, Projektvorstellung, Erfahrungsaustausch, Diskussionen. (aus dem Wiki)

[via kikuyumoja]

Wikiposium in Wien

Am Samstag den 25. November werde ich auf dem Wikiposium in Wien sein. Nachdem ich mir von Germanwings verarscht vor kam, habe ich einen Lufthansa Flug für angepriesene 99 EUR (plus 10 EUR Service Charge) gebucht. Damit habe ich sogar das “Frühstück” inklusive. Bei dieser Gelegenheit werde ich Freitags schon mal eine Wiener Melange probieren und mir Wien anschauen.

Letzte Nacht hab ich mir außerdem schnell eine Visitenkarte gemalt, nachdem das CI-Design noch hinterher hinkt. Diese wird es erstmal nur in eine kleinen Sonderauflage geben.
Hier das Wikiposium-Programm für Samstag:

Keynotes:

9:30 – 10:30 Uhr
Markus Glaser, Universität Regensburg
Wiki goes politics. Ein Ort gesellschaftlicher Auseinandersetzungen?
Markus Glaser ist Co-Autor der Bücher “WikiTools”, “Wiki. Web Collaboration” und “Joomla! Das Handbuch für Einsteiger”
10:30 – 11:30 Uhr
Helmut Leitner:
ProWiki – Fraktalität und ihre Perspektiven: Ein OS Angebot an die Scientific Community ‘beyond Wikipedia’.

11:30 – 11:45 Uhr: Kaffeepause
11:45 – 12:15 Uhr
Bernhard Hoisl, Wolfgang Aigner und Silvia Miksch:
Social Rewarding in Wiki Systems – Motivating the Community.

12:15 – 12:45 Uhr
Renate Millebner:
Wissensmanagement und Wikis

12:45 – 14 Uhr: Mittagspause, Getränke und Snacks werden bereitgestellt
14:00 – 14:30 Uhr
Andreas Blumauer:
Der Nutzen von Semantic Wikis am Beispiel von sembase.at

14:30 – 15:00 Uhr
Hoffmann, Peter; Herczeg, Michael:
Soziale Interaktion mit Dinharazade – Kommentierung in einem interaktiven mobilen Audiosystem in Museen und Ausstellungen.

15:00 – 15:30 Uhr
Wolfgang Aigner, Klaus Hinum, Silvia Miksch:
InfoVis:Wiki – Eine Informations- und Diskussionsplattform für die Informationsvisualisierungs-Community

15:30 – 16:00 Uhr
Philipp Budka, Johann Stockinger:
Dynamisierung statischer Lerneinheiten durch automatische Wiki-Verknüpfungen.

16:00 – 16:30 Uhr: Abschließende Diskussion