TWiki Version 4.0 ist erschienen

TWiki ist das am weitesten verbreitete Open SourceTWiki Logo Wiki im Unternehmensbereich. Am 1. Februar ist die Version 4.0 erschienen. TWiki ist Perl basiert und benötigt keine Datenbank sondern eine einfache Ordnerstruktur zum Speichern der Daten. Einige für Unternehmen wichtige Features sind z.B. das einfache Verwalten von Berechtigungen und die hierarchische Struktur sowie die Möglichkeit verschiedene Subwikis zu verwalten. Die Version 4.0 wurde an folgenden Stellen verbessert:

Neue Features

  • WYSIWYG Editor (beta)
    Kommentar: Der WYSIWYG Editor konnte schon als Plugin in die bisherige Version integriert werden, allerdings gab es bisher noch einige Fehler die vermutlich nicht alle behoben wurden, da dieses Feature als „beta“ bezeichnet wird.
  • Verbessertes Skin mit vielen Benutzereinstellungen
  • Wesentlich einfachere Installation
    Kommentar: Die Installation eines TWiki war bislang nur etwas für erfahrene Admins mit Rootzugriff auf den Server
  • Sessions sowie Login/Logout wurden integirert und verbessert
    Kommentar: TWiki ermöglicht eine Benutzer-Authentifizierung via LDAP. Leider war es bislang nicht ohne weiteres möglich sich abzumelden. Ein Sessionmanagement war nur mit dem Sessionplugin möglich.
  • Mehrsprachige Benutzeroberfläche
    Kommentar: Ein Feature das hauptsächlich für große internatinale Unternehmen interessant sein wird. Bleibt abzuwareten ob auch mehrsprachige Inhalte erstellt werden können.
  • Verschachtelte Webs

Alle Features werden auf twiki.org aufgelistet. Dort kann man auch die Version downloaden. In nächster Zeit werde ich das neue TWiki im Intranet bei Eberspächer testen und bin gespannt ob sich ein Update lohnen wird. Derzeit gibt es wenige Alternativen zum TWiki. In Frage kommen vorallem das Confluence Wiki und JotSpot. Sie bieten beide einen recht guten WYSIWYG Editor und ein gutes Gesamtkonzept. Allerdings sind sie Lizenzpflichtig und kosten jeweils ca. 10.000 USD pro Jahr, um ohne Einschränkung verwendet werden zu können. Auch das von Wikipedia eingesetzte Mediawiki ist inzwischen in der Version 1.5.6 erhältlich. Auch dort gibt es erste Ansätze zur Verwaltung von Berechtigungen. Eine wirkliche ernsthafte Entwicklung eines WYSIWYG Editors konnte ich für das Mediawiki noch nicht finden, oder weis jemand mehr?

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag – über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

3 Gedanken zu „TWiki Version 4.0 ist erschienen

  1. Good find. I’ve been testing out Jotspot and Rallypoint lately. Personally, I like what Rallypoint is doing better than Jotspot. Twiki looks like it has a little bit different use, more like swiki, and more useful than just a document collaboration app like Rallypoint. I’ll have to dig into it some more, but it looks good so far!

    HASH

  2. I didn’t know Rallypoint yet, thanks for the hint! I’ve briefly tested it today. It seems to be a quite „light“ thing as far as I could see. I think jotspot is much more powerfull and has many prepared apps. TWiki is a mighty and complex tool we run on our companys intranet. But WYSIWYG Editing isn’t that good yet. Since it’s opensource it depends a on volunteers developing it. A bunch of paid programmers could probably implement the WYSIWYG Editor in no time. Well documentation is still quite poor. Could you find any pricing?
    Btw. how can I simply link to an other page in Ralleypoint? Do I have to enter the full url? No WikiWords or something there?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.