Schlagwort-Archiv: Feststelltaste

Ubuntu: WIN-Taste und FESTSTELLTASTE anpassen

Als Windows Poweruser vermisst man natürlich relativ schnell die bekannten Tastenkombinationen, z.B. um den Desktop anzuzeigen oder Eigene Dateien zu öffnen. Natürlich gibt es unter Ubuntu für vieles ebenfalls Tasttaturkombinationen, aber warum nicht die Windows-Taste wie gewohnt verwenden?

Der Geek am Ubuntu-Stand auf der CeBIT hat es zwar nicht auf Anhieb gefunden, mir jedoch einen guten Hinweis gegeben. Als erstes muss man die Windows-Taste in eine sog. Modifier-Taste umwandeln, um damit Tastaturkombinationen zu ermöglichen (ähnlich wie STRG, ALT oder SHIFT).

Ändern kann man das unter System/EinstellungenTastatur und dort bei Belegungen/Other Options… Dort wählt man unter Alt/Win key behaviour den Punkt Hyper is mapped to the Win-Keys aus.

Jetzt kann man wie erwartet unter System/Einstellungen/Tastenkombinationen die WIN-Taste konfigurieren. Ich habe folgende Kombinationen gesetzt:

  • Desktop / Bildschirm sperren | WIN + L
  • Desktop / Persönlicher Ordner |  WIN + E
  • Desktop / Suchen | WIN + F
  • Desktop / Den “Anwendungen ausführen” Dialog des Panels anzeigen | ALT + Leertaste
  • Desktop / Ein Terminal starten | WIN + R
  • Fenstermanagement / Alle Fenster verbergen und den Desktop fokussieren | WIN + D

Wie man sieht kann man dort beliebige Einstellungen festlegen um die gewohnte Arbeitsweise beibehalten zu können.

Feststelltaste / Caps Lock

Eine der nervigsten und überflüssigsten Tasten (zumindest im deustchen Sprachgebrauch) ist die FESTSTELLTASTE. Wer sich erinnert, damit hatte ich ja schon einmal Ärger. Ich habe sie mit den Ubuntu Tastatureinstellungen einfach in eine STRG-Taste geändert. Dies kann man unter System/EinstellungenTastatur und dort bei Belegungen/Other Options… im Bereich Crtl key position tun. Dort aktiviert man Make CapsLock an additional Ctrl.

Noch mehr Hinweise findet man übrigens bei Umstieg auf Ubuntu.

DIE FESTSTELLTASTE KICKEN?

Micha hat das Reiz-Thema aufgeworfen. Die FESTSTELLTASTE ist wohl die überflüssigste und nervigste aller Tasten. Er hat sie konsequent rausgerissen und verstigert sie nun bei Ebay. Allerdings ist damit auch die Tastatur verschandelt und man muss vorsichtig Tippen um sich nicht den kleinen Finger in der Lücke zu brechen. Micha hat inzwischen rausgefunden wie man sie unter Linux auch softwareseitig deaktivieren kann. Leider arbeite ich hauptsächlich unter Windows. Doch auch hier kann man die Taste ohne grobe Hebelkraft deaktivieren.
Dazu erstellt man eine Textdatei mit der Endung .reg und folgendem Inhalt:


REGEDIT4
[HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetControlKeyboard Layout]
"Scancode Map"=hex: 00,00,00,00, 00,00,00,00, 02,00,00,00, 00,00,3A,00, 00,00,00,00

Download als Zip: Regedit

Wenn man die Datei ausführt wird ein Eintrag der Windows Registry hinzugefügt welcher die Feststelltaste deaktiviert. (via Wikipedia) Achtung: Änderungen der Registry sind immer mit Vorsicht vorzunehmen. Im Zweifelsfall sollte die Regsitry davor gesichert werden. Die Anpassung geschieht auf eigenes Risiko.

Bei mir hat es jedenfalls gut funktioniert und ich geniesse die neue Freiheit an der Tastatur!