Die Volxbibel ist lieferbar

Aha, eben gesehen, die Volxbibel ist jetzt via Amazon lieferbar ist. Da wird sich Martin aber wundern, nachdem er ja erst über Amazon schon abgekotzt hat. Und das mit Harry Potter schlagen, naja… ;-) – der Beitrag hört sich schon etwas überzogen an Martin, also bitte mal auf dem Boden bleiben. Was soll das mit dem Verkaufsang bei Amazon bitte? Das ist doch wohl nur Egofutter, das hatten wir doch erst kürzlich. Ob Gott wirkt, ist nicht vom Verkaufsrang abhängig…

Ich bin gespannt darauf, werd mir sicher mal ’ne  Kopie zulegen. Ein interessantes "Selbstinterview" hat ausserdem  Micha veröffentlicht. In seinem Blog ist einiges zum Thema Volxbibel zu finden, vor allem auch gesunde Kritik. Schön so! Ich hoffe der Martin liest auch mal etwas die verschiedenen Äußerungen in den Blogs mit – Huhu!? Ich hab bisher noch so gut wie kein Kommentar zu irgendwelchen Einträgen bezüglich der Volxbibel von ihm gefunden, weder auf der pro noch auf der contra Seite. Schade.

Hm, und "etwas lächerlich" finde ich auch das "Volxbibel-Konter-Blog". Irgendwer (Ein anonymer Blogger im Namen des Herrn) meint wohl unter dem Titel "Volxbibel" das "echte Evangelium" posten zu müssen mit Copy&Paste direkt vom Biblegateway. Hey, man könnte das ganze doch auch in Form von anonymem Kommentarspam machen! Einfach jeden abend in alle bekannten Blogs ein Kapitel aus Matthäus "pasten", als Kommentar.

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag – über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.