Highspeed PDF Handling im Browser

Der Foxit Reader 2.0 ist eine blitzschnelle Alternative zum trägen Acrobat Reader. Selbst PDF-Dokumente mit Formularen stellen kein Problem dar. Ich verwende den Reader jedenfalls seit der Version 1.3 unter Windows als PDF-Betrachter und konnte keinen Nachteil entdecken. Es gibt ein normales Installationspaket zum Download (nur 1,66MB) , alternativ ein Zip-Archiv (1,82MB) mit dem der Foxit Reader auch ohne Installation einsetzbar ist (z.B. auf dem USB-Stick). Das deutsche Sprachpaket wird automatisch aus dem Internet geladen, sobald man im Menü Language/German wählt.

Beachtlich ist auch die Geschwindigkeit mit der sich PDFs aus dem Browser öffnen. Falls Firefox den Foxitreader nicht schon automatisch zum Anzeigen von PDF-Dokumenten verwendet, kann man in Firefox unter Extras/Einstellungen…/Inhalt einstellen, wie PDF-Dokumente behandelt werden sollen. (siehe Screenshots)

Firefox EinstellungenDownload AktionenAktion ändern

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag – über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

4 Gedanken zu „Highspeed PDF Handling im Browser

  1. Seitdem Du den Deinen Eltern auf der CD mitgebrannt hattest, habe ich ihn bei mir auch aufm System und empfehle ihn jedem immerzu nur wärmstens weiter. Den Adobe Reader Schrott habe ich erstmal vom System geschossen. Heißen Dank dafür!

    Nur mitm Öffnen bestimmter Layouts kommt er noch nicht zurecht, aber vielleicht habe ich da auch was falsch gemacht (z.B. verschiedene Layer bei den Focus Campus PDFs).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.