Zusätzlicher Firefox für Screencasts und Screenshots

Als Portable App lässt sich Firefox ohne Installation starten. Das Portable Paket nutze ich, um z.B. mobil auf dem USB Stick alle wichtigen Einstellungen und Erweiterungen (z.B. del.icio.us, firebug, webdeveloper) dabei zu haben. Lokal habe ich neben meiner normalen Firefox Installation eine portable Version mit den default Einstellungen, die ich als zusätzlichen Prozess ohne eigene Anpassungen wie z.B. Bookmarks oder Erweiterungen starte. Dies ist sehr praktisch um professionelle Tutorials oder Screenshots zu erstellen, ohne dabei die eigenen Anpassungen, Bookmarks oder die Anzahl der ungelesenen Google Mails zu veröffentlichen.

Firefox Portable Einstellungen

.ini Datei anpassen

Damit Firefox Portable in eigener Instanz läuft und nicht auf den vorhanden Profile-Ordner zugreift, muss die Standard-Konfiguration angepasst werden. Dazu kopiert man aus dem Verzeichnis FirefoxPortable\Other\FirefoxPortableSource die Datei FirefoxPortable.ini in das Verzeichnis FirefoxPortable direkt zur FirefoxPortable.exe. Die FirefoxPortable.ini Konfigurationsdatei kann man mit einem Editor öffnen. Wenn man AllowMultipleInstances=true setzt startet Firefox parallel zur lokalen Installation in einem eigenen Prozess.

Browser ohne Fransen

Firefox ohne Fransen

Firefox Portable kann man sich bei PortableApps herunterladen. Dort findet man auch viele weitere nützliche Tools und die sehr komfortable PortableApps Suite.

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag – über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

3 Gedanken zu „Zusätzlicher Firefox für Screencasts und Screenshots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.