Mehr Tools bei Google Apps

Sehr schön, Google aktiviert 60 Dienste u.a. Google Reader nun auch für Google Apps. Damit benötigen Benutzer mit eigener Domain und Google-Apps Account evtl. keinen zusätzlichen Google-Account mehr. Ich verwende selbst natürlich nicht alle Dienste und habe einen Teil davon für meine Apps-Domain aktiviert.

This change will open many more Google services to your users. No longer will they need their own personal accounts to use these products. For example, your users will be able to share project images with Picasa Web Albums, track industry news in Google Reader, advertise online with Adwords, and much more — all with their organizational accounts.

Aktuell scheint es aber noch keine einfache Möglichkeit zu geben (außer mit der Professional- oder Edication-Version), Daten und Einstellungen aus bestehenden Google-Accounts automatisch auf Google-Apps umzuziehen. Einzige Option ist wohl der E-Mail-Uploader für OS-X. Damit lassen sich E-Mails aus einem lokalen E-Mail-Client in den neuen Apps-Account laden. Wenn jemand Erfahrungen und Tipps dazu hat, her damit ;-).

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag - über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *