Kategorie-Archiv: Spiritualität

Holy CON:FUSION

Am letzten Wochenende waren wir (@annikaweber, @marieaenna und ich) mit ca. 40 Personen beim ersten CON:FUSION in der Nähe von Wabern. Mit Emergent Deutschland haben wir nach dem letzten Emergent Forum 2013 über neue Formate nachgedacht und dabei CON:FUSION entwickelt, um sich länger und intensiver mit Themen rund um Kirche, Kultur , Gesellschaft und Glaube auseinander zu setzen.

Es gab drei Themen zur Wahl: „Glauben in der ‚Flüssigen Moderne'“ mit @arnachie, „Verführerische Freiheit und spiritueller Widerstand“ mit @paschoff und „Ver- und Entbürgerlichung des Christentums“ mit @walterfaerber. Ich habe mich am ersten Tag mit der ‚Ver- und Entbürgerlichung‘ auseinandergesetzt, sofern @MarieAenna dies erlaubt hat.

CON:FUSION ist ein neues Format von Emergent Deutschland: eine Gelegenheit zur intensiven Auseinandersetzung mit Themen zwischen Kirche, Kultur und Gesellschaft. Selbstorganisiert, inspirierend, kreativ, intellektuell, kommunitär. Eine überschaubare Gemeinschaft auf Zeit teilt ihre Ressourcen, um zu wichtigen Fragen neue Impulse zu entwickeln. Ein Ort für Menschen, die sich einbringen möchten. Einfach emergent eben.

Untergebracht war unsere „Instant-Community“ im Gruppenhaus von Anorak21, das leider nicht mehr so gut in Schuss ist wie die Website. Da es an diesem Ende der Welt kein Internet gibt habe ich einen Huawei Surfstick und kleinen TP-Link WLAN-Router  mitgebracht. Das D1-Netz hat so gut funktioniert, dass die 3GB Monatsflat von Congstar innerhalb von guten 24h weg war. Für die nächsten 3GB habe ich eine SIM von jamobil besorgt (ebenfalls D1-Netz) was uns dann bis Sonntagmorgen durchgebracht hat.

Die Auseinandersetzung mit dem Bürgertum hat mir viele Einblicke zum Status von Kirche und Gesellschaft heute geliefert, verlangt aber nach weiterer Auseinandersetzung. Ich habe mir einige Materialien für meine Elternzeit eingepackt, mal sehen ob ich mir die Zeit dafür nehmen werde.

Bilder

 

Links

Inzwischen gibt es viele Blogposts rund um CON:FUSION, Daniel hat schon fleißig gesammelt. Hier nochmals direkt ein paar.

 

OHN MACHT – Emergent Forum 2012 #ef12

Eines der Highlights dieses Jahr, das Emergent Forum in Erlangen. #ef12 fühlt sich inzwischen wie zuhause an. Es war ein Wochenende voller guter Begegnungen mit alten und neuen Freunden sowie kleiner und großer Impulse, Dosi hat sehr gute Worte dazu gefunden. Auf der Website von Emergent Deutschland gibt es übrigens Podcasts und Präsentationen vom Forum.

Das Emergent Forum 2013 findet wieder über das Wochenende am 1. Advent statt – für alle die sich den Termin schon mal vormerken möchten.

Während des Forums habe ich einiges via Twitter geschrieben und stelle deshalb hier nur nochmals Links und Bilder zusammen.

 

Emergent SüdWest 2. Ortstermin

Am 9. April findet der 2. Ortstermin von Emergent SüdWest in Stuttgart im H7 statt. Wir werden uns Gedanken zu den Auswirkungen von sozialen Medien auf Christsein und Kirche machen. Ich werde ein paar Auszüge aus meinem Vortrag „Mit sozialen Medien leben & arbeiten“ dazu beitragen. Am Nachmittag gibt es Zeit für Diskussion und Gespräch zu einigen Themen.

Wer kommen möchte sollte sich verbindlich via Facebook oder direkt bei Daniel anmelden.

Emergent Forum 2010

Auch dieses mal bin ich wieder beim Emergent Forum in Essen. Das Auto ist voll, aber wer noch kurzfristig mitkommen möchte kann z.B. beim Facebook-Event mal nach Mitfahrgelegenheiten fragen. Anmelden kann man sicher auch noch kurzfristig. Letztes Jahr in Erlangen hat mir gut gefallen und ich bin gespannt auf die Themen und Begegnungen in Essen. Ich würde mich auch freuen viele Teilnehmer aus dem Großraum Stuttgart zu treffen.

Emergent Forum 2010

Vom 19. bis 21. November 2010 wird das diesjährige Emergent Forum in Essen stattfinden. Das Emergent Forum will, jenseits von Denkverboten und Fraktionszwängen, kreative und mutmachende Gespräche über Auftrag und Gestalt der Kirche für morgen ermöglichen.

In einer dialogischen Atmosphäre wollen wir uns an diesem Wochenende gemeinsam auf der Suche nach einem dritten Weg unterstützen. Wir sind auf der Suche danach Kirche und Nachfolge in unserer Zeit und Gesellschaft zu leben. Der dritte Weg über den wir hier reden, ist ein Weg zwischen Extremen. In der Synergie unterschiedlicher Positionen sehen wir eine gute Möglichkeit einen Weg zu finden, der nicht ausschließt, sondern einlädt, einen Weg auf dem wir weitergehen können, der nicht ein für alle mal entdeckt wird, sondern sich immer wieder neu erschließt und weiter entwickelt.

Emergent Forum 2009

Ich bin morgen zusammen mit @timisi beim Emergent Forum in Erlangen und sehr gespannt auf viele Personen die man schon irgendwo aus der Blogo- oder Twittersphäre kennt, aber kaum getroffen hat. Ich bin gespannt auf die Gespräche und Workshops, bisher ist mir ja nur die BarCamp Sphäre bekannt.  Wer möchte kann auch sehr viel über das Web verfolgen, z.B. das Live-Blogging mit haso oder über twitter unter #ef09. Eine Twitter-Liste mit twitternden Teilnehmern hat Daniel @hufeisen zusammengestellt.

Emergent Forum 2009
Emergent Forum 2009

Freakstock 2009 – gemischte Gefühle

Diskussionen ums Freakstock - © murphy.brown
Diskussionen um’s Freakstock – © murphybrown

Das Freakstock liegt nun doch schon einige Tage zurück, der Alltag hat mich wieder und dennoch, ich beschäftige mich gedanklich immer wieder mit den Tagen dort. Ich habe es diesmal etwas „Rentnermäßig“ angehen lassen, – bin zusammen mit Timo erst am Freitag morgen losgefahren und habe auch komfortabel in dem Terapiehaus in Amelith übernachtet. Schon deswegen ist der Blick zurück auf mein ca. 8. Freakstock etwas eingegrenzt. Für die Location konnte ich mich sofort begeistern und war anfangs sogar etwas wehmütig, dass ich nicht irgendwo zwischen der Meute campieren würde. Natürlich habe ich mich auch gefragt, wie es möglich wird in den nächsten Jahren evtl. noch mehr Besucher unterzubringen, die Zeltplätze waren schon sehr begrenzt. Aber vielleicht gibt es noch weitere Optionen außerhalb des Geländes.

Geistlich empfand ich das Freakstock diesmal leider relativ dünn. Ich kann nicht genau sagen, ob ich immer zur falschen Zeit am falschen Ort war und somit mein Eindruck zu einseitig ist. Immer wieder habe ich die Leidenschaft vermisst, die in der Charta zum Ausdruck kommt. Ich kenne die Jesusfreaks bisher als Menschen die ihrem Namen Ehre machen und Jesus im Zentrum steht. Ich empfinde eine tiefe Spannung einerseits allen und allem gerecht werden zu wollen und auf der anderen Seite in jedem Fall als Freak anders und niemals „gesellschaftskonform“ zu sein. Die Jesusfreaks hat aus meiner Sicht auch immer ausgezeichnet, dass einerseits immer eine klare geistliche Stellung und Vision sichtbar wurde und gleichzeitig die Liebe für soziale Randgruppen, für Einzelne, für Querdenker – ohne dass diese geistliche Basis dadurch kompromittiert wurde, sondern dadurch viel mehr an Kraft und Bedeutung erhalten hat. Ich kann auch nicht generell für alle sprechen, dazu ist das Freakstock viel zu individuell. Ich habe auch gute Eindrücke gehabt.  Bewegt hat mich vor allem die emotionale Predigt von Michael Pritzl (The Violett Burning). An anderen Stellen erschien mir über allem ein uneinheitliches humanistisch geprägtes Festival.

Vielleicht erscheint das alles dem einen oder anderen als dämliches Gelaber. Es fällt mir schwer  klar zu erklären was ich eigentlich meine, obwohl ich immer wieder gute differnzierte Gespräche darüber hatte. Vielleicht gibt es den einen oder anderen der an dieser Stelle kommentieren mag, ob irgendetwas davon nachvollziehbar ist? Es war nicht mein letztes Freakstock – mitnichten, es wird mich weiter bewegen.

Links und Artikel zum Freakstock 2009

Ich habe auf delicious alles an Links gesammelt was mir zum Thema begegnet ist. Hier eine Auswahl davon:

Bilder vom Freakstock

Die meisten Bilder habe ich dieses Jahr auf Facebook gesehen, z.B. von meiner Schwester Natalie und Timm. Gerade habe ich auch noch diese Gallery gefunden. Meinerseits gab es diesmal kaum Bilder – meine EOS ist futsch, nur ein paar schots mit dem phone die ich im nächsten Artikel noch hochladen werde.