WordPress-Feed ohne Verluste umleiten

Seit einiger Zeit habe ich einen ungenutzten Feedburner-Account, weil es mir bislang zu aufwendig war den Feed in die Seite einzubinden und alle Leser zu bitten diesen zu abonieren. Heute morgen habe ich jedoch bei Perun gelesen, dass er das elegant mit einem WordPress-Plugin umgeht (Vielen Dank für den Hinweis!). Alle Feeds werden via mod_rewrite auf Feedreader umgebogen. Anfangs funktionierte meine angepasste .htaccess Datei jedoch nicht richtig. Das Plugin kann die vorhandene Datei automatisch anpassen, wenn die Berechtigungen richtig gesetzt sind (chmod 666). Damit mein Feed richtig umgeleitet wurde, musste ich den doppelten Eintrag der WordPress rules entfernen.

RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]

Feed StatsFeedburner ist ein kostenloser Dienst der Statistiken zu den Feeds anbietet. Bisher hatte ich keine Ahnung ob irgendwer überhaupt meinen Feed liest. Und siehe da, es werden schon 10 Leser angezeigt, und das obwohl die Umleitung jetzt gerade mal seit 30 min. läuft.

Wie man mit Firefox einen RSS-Feed aboniert liest du hier.

Update:

Das Plugin wird inzwischen von Feedburner selbst verwaltet und verändert auch die .htaccess nicht mehr. Nach Aktivieren des Plugins müssen nur noch die eigenen Feedurls von Feedburner eingetragen werden. Die aktuelle Version erhält man im Feedburner-Blog.

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag – über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

5 Gedanken zu „WordPress-Feed ohne Verluste umleiten

  1. Pingback: Websenat
  2. Ich hab das bei mir jetzt auch gemacht (mit dem Plugin). Die htaccess wurde allerdings nicht geändert, weil die Rechte so auch gar nicht gesetzt sind. Ich hab allerdings den Eindruck, es funktioniert trotzdem alles. (Wie) Kann das sein?

  3. Hallo Henning, das neue Plugin kommt ohne .htaccess Änderung aus, frag mich nicht wie und warum ;)

    An older version used to require changes to your Apache server’s .htaccess fille; the current version has no such requirements so it will work with any permalink structure you might use.

  4. Ja, hat bei mir auch geklappt, nachdem ich nun auch noch Feedburner abtrainiert habe die URL-Permalinks umzubiegen sieht der Feed endlich so aus wie er aussehen soll … und alles in einem :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.