modernes Webdesign?

Anfang des Jahres ging www.eberspaecher.com online. Der Auftritt wurde vom „lange bewährten“ Partner für Printmedien designt und von der Netpioneer GmbH umgesetzt. Als Content Management System kommt pirobase CMS® der Pironet NDH AG zum Einsatz. Näturlich liegt es nahe für das Intranet dasselbe CMS zu verwenden. In den letzten Wochen habe ich dafür an den Intranet-Einsatz angepasste Designvorlagen in XHTML und CSS erstellt und daraus in Zusammenarbeit mit unserem Partner die benötigten Templates erstellt. Ein Schwerpunkt war dabei die Usability der Seiten zu verbessern, ohne die pixelgenauen Designvorgaben zu missachten. Bei normaler Schriftgröße im Browser, sehen die internen Seiten daher wie vorgegeben aus. Mitarbeiter mit hochauflösenden Displays, Sehschwächen oder müden Augen können die Seiten problemlos im Browser re-sizen (vergrößern). Dazu kann man z.B. im Firefox ‚STRG +‘ drücken oder den Internet-Explorer auf große Schriften einstellen. Zum Vergleich hier je ein Screenshot der Internet- und Intranet-Seite bei einer Monitorauflösung von ca. 3200x1200px und entsprechend starker Vergrößerung der Schriften.

Internet SeiteIntranet Seite

…soviel zu modernem Webdesign.

Hinweis: Um die Seiten inklusive aller Elemente im Browser vergrößern zu können, wurden alle Layout-Elemente und Schriften statt absolut in Pixel relativ in Prozent oder em bemaßt. Um dies möglichst einfach umzusetzen, wurde die Standard-Schriftgröße auf 62,5% gesetzt, was i.d.R. 10px entspricht. Dadurch entspricht 1em 10 Pixel und kann sehr einfach zur Bemaßung des Layouts verwendet werden.

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag – über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

6 Gedanken zu „modernes Webdesign?

  1. Irgendwann vor ein paar Monaten hatte ich eine seelische Krise angesicht meines schwiindenden Augenlichtes und war ziemlich geknickt von der Vorstellung gänzlich aufs Lesen verzichten zu müssen.
    Die Entdeckung des Re-sizens von Buchstaben auf nahezu Bidschirmgröße war eine richtige Befreiung.Außerdem hab ich noch viel Platz für einen größeren Bildschirm!

  2. Du bist so gut für meine Gesundheit, Ceddie! Du schaffst es immer wieder mich zum Lachen zu bringen.Du tust mir gut,
    ansonsten fang ich, glaub ich,schon mal an zu sparen:),lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.