Schlagwort-Archive: Tweaks

Meine neue Windows-Taste am IBM Notebook

Via Ebay habe ich die Tage ein IBM Subnotebook X31 erworben. Leider haben die früheren Modelle keine Windows-Taste auf der Tastatur. Ja, inzwischen verwende ich die Taste recht häufig und Ubuntu ist noch nicht installiert. Gerade wenn man am Notebook viel mit der Tastatur arbeitet ist die Windows-Taste sehr praktisch. Um nicht auf die Taste zu verzichten und mir gleichzeitig den Ärger mit der überflüssigen Caps-Lock Taste zu ersparen, habe ich diese durch die Windows-Taste ersetzt. Anfangs noch etwas ungewohnt, aber inzwischen ganz angenehm. Zwei Fliegen mit einer Klappe, keine nervende FESTSTELLTASTE mehr und stattdessen die WIN-Taste. Nützliche Funktionen sind damit z.B.

  • WIN + D (Desktop anzeigen)
  • WIN + E (Explorer öffnen)
  • WIN + R (Befehl ausführen)
  • WIN + Pause (Systemeigenschaften anzeigen)
  • WIN + L (Arbeitsplatz sperren)
  • WIN + F (Windows Suche)

Um dies zu erreichen habe ich unter Windows XP den bewährten Registry-Eintrag zum deaktivieren der Caps-Lock Taste erweitert damit stattdessen die WIN-Taste an diese Stelle gelegt wird. Am einfachsten legt man eine Datei mit der Endung .reg und folgendem Inhalt an:

REGEDIT4

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layout]
„Scancode Map“=hex: 00,00,00,00, 00,00,00,00, 02,00,00,00, 5B,E0,3A,00, 00,00,00,00

Nach Ausführen der Datei und Reboot sollte beim betätigen der Caps-Lock Taste das Startmenü erscheinen.

Hinweis: Bitte Vorsicht bei Änderungen an der Windows Registry. Durch fehlerhafte Eingaben kann es passieren das Windows nicht mehr startet. Bei mir funktioniert es, trotzdem natürlich alles auf eigenes Risiko.

Notiz: Mit einer Installation mehrere Blogs verwalten

WordPress Multiuser ohne WPMU Installation? Erik präsentiert eine Möglichkeit mit einer WordPress-Installation mehrere Blogs zu verwalten. Es scheint recht einfach möglich, Voraussetzung ist, dass die Domains alle den selben document-root verwenden. Dies erleichtert natürlich ein Update mehrerer Blogs erheblich, da ja nur noch eine einzige Installation inkl. Plugins und Themes angepasst werden muss. Für den Eigenbedarf scheint diese Lösung wesentlich angebrachter als eine komplexe WPMU Installation.

Powersurfen mit Firefox 2

Update 31.03.2011: Seit Firefox 4.0 funktioniert dies nicht mehr. Hinweise in meinem aktuellen Post.

Sehr dankbar war ich eben über den Tipp von Manuela wie man die Tabs im neuen Firefox 2 verkleinern kann:

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger zeigt Firefox 2 geöffnete Tabs immer mit einer gewissen Mindestbreite an. Sind viele Tabs geöffnet, muss man nun Scrollen um die äußeren Tabs zu erreichen. Wer die Standardbreite der Tabs anpassen möchte, kann dies über den Schlüssel browser.tabs.tabMinWidth tun. Die Standardbereite ist 100. Ich habe sie auf 55 gesetzt. Der Wert 0 deaktiviert das Scrolling komplett.

Danke! Als Powersurfer hab ich es auf 30 gesetzt. Damit wird das Favicon noch gut dargestellt. Und mehr Seiten zu öffnen ist dann doch etwas übertrieben ;-).

Update: Ok, nochmals den Tipp wies geht direkt hier: Einfach in der Adresszeile im Browser about:config eingeben und nach browser.tabs.tabMinWidth filtern. Dann den Wert von 100 wie gewünscht ändern.

Insgesamt hat die Version 2 jedoch viele gute Verbesserungen und lohnt sich auf jeden Fall. IE 7 wird seit dieser ernüchternden Meldung wohl auch zukünftig nur zu Testzwecken eingesetzt.

Update: Fairerweise sollte man diese Sicherheitsmeldung auch noch erwähnen. Sehr geil ist auch der Name der neuen Sicherheitschefin der Mozilla Corporation Window Snyder (LOL) – ist ja kein Wunder mit den Sicherheitslücken *g*. Und dann kommt sie auch noch von Microsoft, tja, was soll man da noch sagen…