Der GEZ-Filter

GEZ Filter SoftwareWenn ein Fernseher ausschließlich als Videovorführgerät verwendet wurde, konnte man das Empfangsteil von einem autorisierten Radio- und Fernsehtechniker entfernen lassen. Damit war es dann nicht mehr möglich Fernsehsendungen zu empfangen und somit mussten auch keine GEZ-Gebühren bezahlt werden. (Z.B. Schulen / Unis / Unternehmen, meist Seminarräume).
Ab 2007 sollen nun ja auch PCs gebührenpflichtig werden. Nun wirbt ein IT-Unternehmen mit einer Software, die das Empfangen verhindert und den PC quasi verblombt, der gez filter

NEU: g-e-zfilter-Software befreit von der Rundfunk-Gebührenpflicht für Internet-PCs
Sparen Sie als Unternehmer Rundfunk-Gebühren! Ab 1. Januar 2007 werden Sie zur Kasse gebeten, auch wenn Sie mit Ihrem Computer nicht fernsehen oder Radio hörhen! Mit der Software g-e-zfilter haben Sie keine Anmeldepflicht mehr! (auf der Webseite von DGFSS)

Schwachsinnig eigentlich *seufz*. Ich werde ab 2007 von der GEZ eine Gebühr für das Bereitstellen diverser Medien auf meiner Webseite verlangen. Und zwar von jedem GEZ-Mitarbeiter, schließlich besteht die theoretische Möglichkeit, dass sie diesen Post lesen…

(via heise, dort gibt es auch noch massenhaft weiterführende Links zum Thema)

PS: Bitte entschuldigt die etwas frustigen Posts der letzten Tage. Alles wird gut… ;-)

Über Cedric Weber

Ich schreibe seit Mai 2003 zu Themen rund um das Web2.0, Enterprise2.0, Social Software, Wikis, Weblogs, online Kollaboration, Instant Messaging, sowie Linux / Ubuntu und Apple. Dazwischen findest du Themen aus meinem Alltag – über Glaube und Spiritualität, Fotografie, Musik und vieles andere.

8 Gedanken zu „Der GEZ-Filter

  1. Hey Cedric, eine Frage warum is den dein Blog so herrlich pink ?
    und eine Frage kostet dieser g-e-z Filter nicht viel mehr als wenn ich einfach die Gebühren bezahl? Siehe „Professional-Version für 40 Euro“

  2. Tach Jeeeschers, mein Theme kommt mit einigen alternativen Headern und Farben die ich um meine eigenen Versionen erweitert habe. Pink ist auch dabei und da seit anfang Oktober die Aktion „pink for october“ läuft hab ich mal umgeschalten. deswegen auch der neue untertitel im Header ;-).

    Ja, wie gesagt es ist schon schwachsinning… aber irgendwie ist die software dann wohl auf dauer billiger als GEZ. Und Unternehmen bekommen sicherlich rabatte und dann lohnt es sich. Aber GEZ wird eh abgeschaftt (hoffentlich).

    Übrigens, wenn du nicht jedesmal deine Email und Benutzernamen änderst muß ich deine Kommentare nicht moderieren und sie erscheinen direkt…

  3. Hi Leute, danke für die Kommentare.
    @Eddy wir haben in unserer alten WG auch immer auf so nen Typen gewartet, nur damit wir den defekten Fernseher ihm aus dem 1. Stock vor die Füsse werfen können. Leider Zum Glück kam nie einer während ich da war.
    @JKE – zum Glück gibts in Kenya keine GEZ, sondern nur GTZ.
    @Anke – GEZ = Steuern. Es macht doch eigentlich keinen Unterschied. Es ist nur wie bei den Billigflügen, der Preis sieht besser aus wenn man die Steuern, das Benzin usw. weglässt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.