Schlagwort-Archive: Literatur

Wiki Literatur in Arbeit

Wer Fachliteratur zu Wikis sucht, wird bislang recht wenig finden. Das Literaturverzeichnis (PDF Download) meiner Diplomarbeit spiegelt dies zum Leid meines Professors wieder ;-). Auch Johannes war schon verzweifelt auf der Suche für seine Diplomarbeit. Deshalb möchte ich spontan hier einige Informationen zusammenstellen:

Standardwerk ist das Buch von Ward Cunningham (Mr. Ur-Wiki) „The Wiki Way„. Ein erstes deutsches Buch wurde im April diesen Jahres veröffentlicht. Wiki-Tools ist ein praxisorintierter Ratgeber, größtenteils zum Mediawiki und TWiki. Ich kann diesen Buch wirklich empfehlen. Die Informationen werden prägnant auf den Punkt gebracht und viele Tipps lassen sich direkt umsetzen. Inzwischen ist es auch in englisch verfügbar: „Wiki – Web Collaboration„.

Im April soll ein neues Buch über Wikis erscheinen: „Wikis: Tools for Information Work and Collaboration“ von Dr. Laurel A. Clyde. Weitere Informationen hier und schon mal auf Amazon. Peter Thoney, der Initiator und Hauptentwickler des TWiki, schreibt ebenfalls an einem Buch: „Wikis in the Workplace: A Practical Guide to Collaborating, Creating Knowledge, and Sharing Information“. Es soll wohl im zweiten Quartal 2006 erscheinen.
Jakob Voss sammelt auch fleissig alles zum Thema in der Wiki Research Bibliography.

Übrigens ist eine freie Version meiner Diplomarbeit „Potentiale von Wikis im Intranet“ in arbeit. Dazu wird bald an dieser Stelle weiteres zu lesen sein.

texten für das internet

textenf_rdasinternet_cover.jpgHallo Liebe Leser,

ach, Ihr lest mein blog? Ja, ich habe es geahnt, ihr kommt nur kurz um die Bildchen anzuschauen, weil mein getipptes so langweilig ist… Alles wird gut!

Seit heute habe ich ein Buch "Texten für das Internet". An alle Jäger und Sammler, es gibt das Buch diesen Monat kostenlos als PDF-Book.

Wie verhält sich der Leser (als solcher ;-)) vor der "Bildröhre", wie sollten Texte aufgebaut sein, in welchem Verhältnis stehen Qualität, Quantität, multimediale Inhalte, Hypertexte, warum kehren Leser auf eine Internetseite zurück … usw.

Das Buch ist gerade für Blogger ganz interessant, solange es kostenlos ist jedenfalls.

UPDATE: Bin och über einen weiteren Artikel gestolpert: Jakob Nielsen auf Useit.com zum Thema "Writing for the Web"