Schlagwort-Archive: Windows

Skype ist weg vom Fenster

Mein Skype-Fenster befand sich kürzlich links außerhalb des sichtbaren Bereichs meines Monitors. Das ist sehr unpraktisch, da man an die gesamten Kontakte und Einstellungen nicht mehr rankommt. Grund dafür ist das umschalten zwischen verschiedenen Monitoren um z.B. einen externen Monitor am Notebook zu aktivieren. Leider fehlt bei Skype die bei anderen Anwendungen übliche Funktion “Verschieben” im Kontextmenü in der Windows-Taskleiste. Nach einer Anfrage an die Skype Kundenbetreuung erhielt ich erstaunlich schnelle Hilfe. Das Problem ist bekannt und soll in zukünftigen Versionen behoben sein. Das Skype-Fenster lässt sich trotz fehlendem Menüeintrag mit Hilfe der Tastatur-Shortcuts verschieben. Hier die Hinweise vom Support:

– Aktivieren Sie das Fenster mit einem Klick auf den Taskbar Eintrag
– Halten Sie ALT gedrückt und drücken sie einmal auf die Leertaste
– Lassen Sie ALT los und drücken Sie einmal auf die Taste V
– Drücken Sie eine beliebige Pfeiltaste einmal
– Jetzt sollten Sie das Skype Fenster mit der Maus frei bewegen können.

Kontextmenü im Vergleich

Notiz: Abenteuer-Reise mit Safari auf Windows

Apple präsentiert den Safari 3 Browser als Public-Beta auch für Windows. Eine willkommene Alternative zu Firefox (der mir zu viel Speicher beansprucht) und Opera (mit dem ich mich nie wirklich anfreunden konnte). Wenn Safari allerdings in den ersten fünf Minuten nach der Installation gleich vier mal Crasht, ist man doch etwas verunsichert. Leider scheinbar auch kein Einzelfall. Mal sehen was die Zukunft und ein Windows-Reboot bringt…

Meine neue Windows-Taste am IBM Notebook

Via Ebay habe ich die Tage ein IBM Subnotebook X31 erworben. Leider haben die früheren Modelle keine Windows-Taste auf der Tastatur. Ja, inzwischen verwende ich die Taste recht häufig und Ubuntu ist noch nicht installiert. Gerade wenn man am Notebook viel mit der Tastatur arbeitet ist die Windows-Taste sehr praktisch. Um nicht auf die Taste zu verzichten und mir gleichzeitig den Ärger mit der überflüssigen Caps-Lock Taste zu ersparen, habe ich diese durch die Windows-Taste ersetzt. Anfangs noch etwas ungewohnt, aber inzwischen ganz angenehm. Zwei Fliegen mit einer Klappe, keine nervende FESTSTELLTASTE mehr und stattdessen die WIN-Taste. Nützliche Funktionen sind damit z.B.

  • WIN + D (Desktop anzeigen)
  • WIN + E (Explorer öffnen)
  • WIN + R (Befehl ausführen)
  • WIN + Pause (Systemeigenschaften anzeigen)
  • WIN + L (Arbeitsplatz sperren)
  • WIN + F (Windows Suche)

Um dies zu erreichen habe ich unter Windows XP den bewährten Registry-Eintrag zum deaktivieren der Caps-Lock Taste erweitert damit stattdessen die WIN-Taste an diese Stelle gelegt wird. Am einfachsten legt man eine Datei mit der Endung .reg und folgendem Inhalt an:

REGEDIT4

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layout]
“Scancode Map”=hex: 00,00,00,00, 00,00,00,00, 02,00,00,00, 5B,E0,3A,00, 00,00,00,00

Nach Ausführen der Datei und Reboot sollte beim betätigen der Caps-Lock Taste das Startmenü erscheinen.

Hinweis: Bitte Vorsicht bei Änderungen an der Windows Registry. Durch fehlerhafte Eingaben kann es passieren das Windows nicht mehr startet. Bei mir funktioniert es, trotzdem natürlich alles auf eigenes Risiko.

Highspeed PDF Handling im Browser

Der Foxit Reader 2.0 ist eine blitzschnelle Alternative zum trägen Acrobat Reader. Selbst PDF-Dokumente mit Formularen stellen kein Problem dar. Ich verwende den Reader jedenfalls seit der Version 1.3 unter Windows als PDF-Betrachter und konnte keinen Nachteil entdecken. Es gibt ein normales Installationspaket zum Download (nur 1,66MB) , alternativ ein Zip-Archiv (1,82MB) mit dem der Foxit Reader auch ohne Installation einsetzbar ist (z.B. auf dem USB-Stick). Das deutsche Sprachpaket wird automatisch aus dem Internet geladen, sobald man im Menü Language/German wählt.

Beachtlich ist auch die Geschwindigkeit mit der sich PDFs aus dem Browser öffnen. Falls Firefox den Foxitreader nicht schon automatisch zum Anzeigen von PDF-Dokumenten verwendet, kann man in Firefox unter Extras/Einstellungen…/Inhalt einstellen, wie PDF-Dokumente behandelt werden sollen. (siehe Screenshots)

Firefox EinstellungenDownload AktionenAktion ändern

Windows Media Player 11

Media Player ScreenshotNachdem ich hier und da schon über die beiden Beta-Versionen des Windows Media Player berichtet habe jetzt nur noch ein paar kurze Infos zum final Release. Inzwischen gibt es Version 11 (ohne Beta) in deutsch zum Download. Das Upgrade von der englischen Beta 2 funktioniert problemlos. Derzeit verwende ich trotz so manchem Ärger mit DRM und Lizenzen und trotz Songbird häufig den Media Player. Ich komme mit der Navigation einfach am besten zurecht. Interessant finde ich auch die Möglichkeit zukünftig Musik auf Endgeräte im Netzwerk streamen zu können. Natürlich fehlt mit noch das passende Endgerät im Wohnzimmer… Bezüglich DRM kommt mir einfach keine geschützte Musik mehr auf die Platte, so einfach ist das ;-).

Powersurfen mit Firefox 2

Update 31.03.2011: Seit Firefox 4.0 funktioniert dies nicht mehr. Hinweise in meinem aktuellen Post.

Sehr dankbar war ich eben über den Tipp von Manuela wie man die Tabs im neuen Firefox 2 verkleinern kann:

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger zeigt Firefox 2 geöffnete Tabs immer mit einer gewissen Mindestbreite an. Sind viele Tabs geöffnet, muss man nun Scrollen um die äußeren Tabs zu erreichen. Wer die Standardbreite der Tabs anpassen möchte, kann dies über den Schlüssel browser.tabs.tabMinWidth tun. Die Standardbereite ist 100. Ich habe sie auf 55 gesetzt. Der Wert 0 deaktiviert das Scrolling komplett.

Danke! Als Powersurfer hab ich es auf 30 gesetzt. Damit wird das Favicon noch gut dargestellt. Und mehr Seiten zu öffnen ist dann doch etwas übertrieben ;-).

Update: Ok, nochmals den Tipp wies geht direkt hier: Einfach in der Adresszeile im Browser about:config eingeben und nach browser.tabs.tabMinWidth filtern. Dann den Wert von 100 wie gewünscht ändern.

Insgesamt hat die Version 2 jedoch viele gute Verbesserungen und lohnt sich auf jeden Fall. IE 7 wird seit dieser ernüchternden Meldung wohl auch zukünftig nur zu Testzwecken eingesetzt.

Update: Fairerweise sollte man diese Sicherheitsmeldung auch noch erwähnen. Sehr geil ist auch der Name der neuen Sicherheitschefin der Mozilla Corporation Window Snyder (LOL) – ist ja kein Wunder mit den Sicherheitslücken *g*. Und dann kommt sie auch noch von Microsoft, tja, was soll man da noch sagen…

DIE FESTSTELLTASTE KICKEN?

Micha hat das Reiz-Thema aufgeworfen. Die FESTSTELLTASTE ist wohl die überflüssigste und nervigste aller Tasten. Er hat sie konsequent rausgerissen und verstigert sie nun bei Ebay. Allerdings ist damit auch die Tastatur verschandelt und man muss vorsichtig Tippen um sich nicht den kleinen Finger in der Lücke zu brechen. Micha hat inzwischen rausgefunden wie man sie unter Linux auch softwareseitig deaktivieren kann. Leider arbeite ich hauptsächlich unter Windows. Doch auch hier kann man die Taste ohne grobe Hebelkraft deaktivieren.
Dazu erstellt man eine Textdatei mit der Endung .reg und folgendem Inhalt:


REGEDIT4
[HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetControlKeyboard Layout]
"Scancode Map"=hex: 00,00,00,00, 00,00,00,00, 02,00,00,00, 00,00,3A,00, 00,00,00,00

Download als Zip: Regedit

Wenn man die Datei ausführt wird ein Eintrag der Windows Registry hinzugefügt welcher die Feststelltaste deaktiviert. (via Wikipedia) Achtung: Änderungen der Registry sind immer mit Vorsicht vorzunehmen. Im Zweifelsfall sollte die Regsitry davor gesichert werden. Die Anpassung geschieht auf eigenes Risiko.

Bei mir hat es jedenfalls gut funktioniert und ich geniesse die neue Freiheit an der Tastatur!

windoof nervt mich

Einladung zu einer Tasse Kaffee bei mir im Wohnzimmer (evtl. sogar mit Kuchen oder so) für die Person die mir sagen kann wie ich diese bescheuerte Windows Meldung deaktivieren kann!

 windoof.gif

 Das nette Fensterchen popt mir den ganzen Abend alle paar Minuten ins Gesicht, grrr! (Ich weiss, re-booten, Linux oder OS X installieren usw…)